Teuerste Übernahme eines Unternehmens durch ein Private Equity Gesellschaft

Die Private Equity-Gesellschaft Blackstone übernimt für 23 Mrd. US-$ die Börsennotierte Equity Office Properties. Diese verfügt über zahlreiche Bürogebäude in den wichtigsten Ballungsräumen in den USA. Zusammen mit den Schulden der Immobiliengesellschaft, die übernommen werden, hat der Deal ein Volumen von 39 Mrd. US-$. Interessant, wie Blackstone das Ganze finanzieren wird. Schon bei der Übernahme von 5 % der Telekom-Anteile musste die Gesellschaft in das Pojekt eigenes Geld nachschiessen, da das eingesetzte Kapital durch Kursverluste und die darauf folgenden Wertberichtigungen aufgebraucht war.

Offensichtlich wird in die Private Equity Unternehmen sehr viel Geld „reingepumt“. Auf der Suche nach Rendite gehen diese immer grössere Risiken ein und übernehmen immer grössere Objekte.

Ein Gedanke zu “Teuerste Übernahme eines Unternehmens durch ein Private Equity Gesellschaft

  1. Übrigens, wie derzeit berichtet wird, ist die Übernahme abgeschlossen und die Private Equity Gesellschaft stolzer Besitzer der Immobilien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *