Vanity Fair verkauft sich nicht

Tja, wie derzeit im Handelsblatt Blog berichtet wird, hat sich die Vanity Ausgabe mit Herbert Gönemeyer nur 100.000 mal verkauft. Vielleicht liegt es an der Preiserhöhung. Die erste Ausgabe wurde angeblich 285.000 mal für 1 Euro das Stück verkauft. Zunächst können die etablierten Magazine aufatmen, die Frage ist nur, wie lange. Der US-Zeitschriftenverlag hat in seiner Heimat natürlich eine viel grössere Leseschaft. Die Zeitschrift wird deswegen in Deutschland wohl kein kürzfristiges Versuchs-Projekt sein. Hier habe ich bereits kurz über die Zeitschrift berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *