Spam – EMail angeblich von der Kriminalpolizei

Die Mail, die gleich in mehrfacher ausführung mit verschiedenen Aktenzeichen bei mir eingetrudelt ist, enthält eine Zip-datei die man nicht öffnen sollte. Vermutlic befindet sich im Zip ein Trojaner oder ein Virus. Desöfteren werden Trojaner zum ausspähen fremder Komputer benutzt. Man sollte sich nicht einschüchtern lassen und die Mail sofort löschen.

Hier die beiden Ausführungen:

—– Original Message —–
From: Kriminaldirektor
To: XXXXXXXXXXXXXXXX
Sent: Wednesday, May 09, 2007 7:53 AM
Subject: Aktenzeichen 819854987

Sehr geehrter Internetnutzer,

im Rahmen unserer ständigen automatisierten Überprüfung von sogenannten Tauschbörsen im Internet, wurde folgende IP-Adresse auf unserem System ermittelt.

IP: 81.134.87.69

Der Inhalt Ihres Rechners wurde als Beweismittel mittels neuen Bundestrojaner sichergestellt.
Es wird umgehend Anzeige gegen Sie erstatten, da sich illegale Software, Filme und/oder Musikdateien auf Ihrem System befinden. Durch die Nutzung sogenannter Tauschbörsen, stellen Sie diese auch anderen Nutzern zu Verfügung und verstoßen somit gegen §§ 249ff StGB.

Das vollständige Protokoll Ihrer Online-Durchsuchung finden Sie im Anhang dieser Email.

Die Strafanzeige und die Möglichkeit zur Stellungnahme wird Ihnen in den nächsten Tagen schriftlich zugestellt.

Herbert Klein, Kriminaldirektor, LKA Rheinland-Pfalz
Am Sportfeld 9c, 55124 Mainz
Tel.: 06131 – 970xxx
Fax: 06131 – 970xxx
Mobil: 0171 – 7504xxx
Mail: xxxxxxxxxxx@aol.com

——————————————————————————–

—– Original Message —–
From: Kriminaldirektor
To: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Sent: Wednesday, May 09, 2007 2:09 AM
Subject: Aktenzeichen 918798574

Sehr geehrter Internetnutzer,

im Rahmen unserer ständigen automatisierten Überprüfung von sogenannten Tauschbörsen im Internet, wurde folgende IP-Adresse auf unserem System ermittelt.

IP: 81.134.87.69

Der Inhalt Ihres Rechners wurde als Beweismittel mittels neuen Bundestrojaner sichergestellt.
Es wird umgehend Anzeige gegen Sie erstatten, da sich illegale Software, Filme und/oder Musikdateien auf Ihrem System befinden. Durch die Nutzung sogenannter Tauschbörsen, stellen Sie diese auch anderen Nutzern zu Verfügung und verstoßen somit gegen §§ 249ff StGB.

Das vollständige Protokoll Ihrer Online-Durchsuchung finden Sie im Anhang dieser Email.

Die Strafanzeige und die Möglichkeit zur Stellungnahme wird Ihnen in den nächsten Tagen schriftlich zugestellt.

Herbert Klein, Kriminaldirektor, LKA Rheinland-Pfalz
Am Sportfeld 9c, 55124 Mainz
Tel.: 06131 – 970xxx
Fax: 06131 – 970xxx
Mobil: 0171 – 7504xxx
Mail: xxxxxxxxxxxx@aol.com

——————————————————————————–

2 Gedanken zu “Spam – EMail angeblich von der Kriminalpolizei

  1. Ja komisch aber auch. Internetscurity (GData) hat diese Mail gestern Nacht schon als Outbrake zugeordnet, und heute kam wieder eine und dafür das mit Bundestrojaner an die daten gekommen, war ein „“Trojan-Downloader.Win32.Nurech.bp „“ drin festgestellt worden.
    erst BKA dann LKA …
    Gerade mal bei denen nachgeguckt und dies gefunden:

    Gefälschte E-Mails mit Polizei-Absendern in Umlauf

    Bundeskriminalamt und LKA Rheinland-Pfalz warnen vor gefälschten E-Mails mit Polizei-Absendern – E-Mails auf keinen Fall öffnen

    Wie dem BKA heute (09.05.2007) bekannt wurde, ist derzeit erneut eine gefälschte E-Mail in Umlauf, die als angeblichen Absender unter anderem das BKA vorgibt. Der Betreff dieser E-Mail lautet zum Beispiel „Onlinedurchsuchung“, „Aktenzeichen“ oder auch „Bericht“.
    Diese E-Mail stammt weder vom BKA noch von einer anderen Polizeidienststelle! mehr…

    Das E-Mail-Postfach „info@bka.de“ ist bis auf weiteres abgeschaltet und daher nicht erreichbar. Alle bislang eingegangenen Nachrichten mussten aus technischen Gründen gelöscht werden und können nicht beantwortet werden. Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *