Apple iPhone – USA Verkaufsstart

Gestern um 6 Uhr europäischer Zeit hielten die ersten Kunden den neuen Apple iPhone in der Hand. Hierfür haben einige schon ein paar Tage davor die Apple Stores belagert. Ganz billig ist das Teil nicht. Es wird für ca. 500 US-$ in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag bei AT&T verkauft. Für den AT&T Vertrag müssen danach ca. 60 US-$ im Monat aufgewendet werden. Das iPhone kostet vermutlich ohne Vertrag über 1000 US-$. Die Speicherkarte kann nicht gewechselt werden und einige zusätzliche Ei´genheiten hat dieses Gerät auch. Ob es genau so einen Kult um dieses Gerät geben wird, wie z.B. für den iPod wird die Zeit zeigen. Allerdings tritt Apple in einen Markt ein, der bereits einige starke Marken vorzuweisen hat. deswegen denke ich, dass das iPhone die Welt nicht erobern wird. Einige Eigenschaften wird sich die Konkurenz sicherlich abschauen ud bei dem ein oder anderem gerät mit einbauen. Desweiterne wird ein iPhone aufgrund der Größe und der Diebstahlgefahr nicht von allen im Alltag genutzt werden können / wollen. Das sind nur meine 2 Cent zum Thema …

2 Gedanken zu “Apple iPhone – USA Verkaufsstart

  1. Laut Handelsblatt will Apple 10 Millionen Stück vom iPhone im Jahr 2008 absetzte. Es soll einem Marktanteil von etwa 1 Prozent entsprechen. Die Analysten schätzen, dass iPhone ca. 400.000 mal allein in den ersten Tagen verkauft wird. Allein bei einem Preis von 1000 US-$ würde es für Apple einen Umsatz von 400 Millionen US-$ bedeuten. Wie hoch die Entwicklungskosten waren, weiß ich nicht, allerdings könnte schon mal ein Teil davon mit dem Umsatz gedeckt werden.

    Ein Markenzeichen für den iPhone soll sein 3,5 Zoll Display sein, der gleichzeitig ein Touchscreen ist. Man wählt die Nummer und alles andere mit dem Berühren des Bildschirms. Aussedem soll man damit Musik hören, vermutlich nur das, was man bei iTunes käuft und ne kamera hat es auch. Naja, Telefonieren soll man mit dem Ding auch können. Mal schauen, ob es in Deutschland auch eine Exklusivvereinbarung mit einem Anbieter geben wird. Die Telekom würde ich da allerdings ausschliessen. Die wird vermutlich es nicht mitmachen, wenn sie in anderen Märkten das Ding nicht verkäufen darf, also auch nicht in den USA, wo Telekom mit T-Mobile USA ebenfalls recht stark ist.

    Erstaunlich, manche Leute haben sich 3 Stück zugelegt. Zwei zum Weiterverkauf und eins für sich. Mal schauen, ob die Rechnung aufgeht. Es müsste allerdings zuerst zu Lieferengpässen kommen …

  2. Laut verschiedenen Meldungen soll das iPhone am letzten Wochenende rund 500.000 mal verkauft worden sein. damit wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *