Anti-Spam Software

Alle Internetnutzer, die eine E-Mail-Adresse haben sind von dem täglichen Spamwahnsinn betroffen. Die Mail-Provider versuchen einem zu helfen und verbannen einen Teil der Mails in einen Spamordner. Doch viele Spam-Mails kommen trotzdem beim Empfänger ungewünscht an. Abhilfe soll eine Software mit dem Namen Spamfighter schaffen. Laut der Anzeige nutzen bereits ein paar Millionen Leute dieses Programm. Hier folgt nun die Anzeige selbst:


Der Softwarehersteller bietet eine Trial-Version an. Mit dieser kann getestet werden, ob die Software etwas taugt. Ich werde diese ausprobieren und zum späterem Zeitpunkt hier über meine Erfahrungen berichten.

2 Gedanken zu “Anti-Spam Software

  1. Die Instalation der Software verlief komplett problemlos. Dabei habe ich gemerkt, dass es zwei Versionen gibt. Die kostenpflichtige Software testet man zunächst einen Monat lang. Danach kann man entscheiden, ob man diese weiter nutzen möchte oder ob nichts bezahlen will und eine kostenlose Version nutzen möchte.

    Was macht die Software bei mir? Sie verschiebt aus dem Ordner Posteingang diverse Spam-Mails, die ich eh nicht lesen würde, in den Ordner Spam.

    Dort landete kuriöser Weise auch die Mail von Spamfighter selbst. 😉 So gründlich sind die …

    Allerdings sollte man auch in diesem ordner schauen, ob nicht doch was wichtiges verschoben wurde …

  2. So in einem Monat hat mich Spamfighter vor 640 Mails bewahrt. Ein paar mal musste ich aus dem Ordner ein paar Mails rausholen, da diese dort unberechtigt gelandet sind. Unter anderem z.B. eine Benachrichtigung vo StudiVZ.

    In das kostenpflichtige Modell werde ich nicht umsteigen. Das kostenlose werde ich auch nicht nutzen, da man dafür dann diese Einschränkung hat:

    In Outlook/Outlook Express wird ein Werbetext angezeigt.
    Ihren ausgehenden (versandten) E-Mails wird die folgende Signatur angehängt:
    Ich verwende die kostenlose Version von SPAMfighter,
    die bis jetzt (X) Spammails entfernt hat.
    Für private Anwender ist SPAMfighter völlig kostenlos!
    Jetzt gratis testen: hier klicken.

    (X) bezeichnet die Anzahl der Spammails, vor denen SPAMfighter Sie verschont hat.
    Die Anzahl der „zugelassenen“ und „gesperrten“ Absender ist auf jeweils 100 Stück begrenzt.
    Der Sprachfilter ist deaktiviert, daher ist das Aussortieren von E-Mails anhand ihrer Sprache nicht möglich.
    Das SPAMfighter-Menü in Outlook/Outlook Express lässt sich nicht mehr verschieben.

    Das mir selbst wrbung gezeigt wird, da macht nichts. Dass ma aber mit jeder meiner Mail einen Footer-Werbetext verschicken will, dass ist zwar werbetechnisch ne gute Idee aber ich möchte, wie vermutlich viele andere nicht als werbeträge dienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .