Spam: Kontaktanzeige

Mal eine außergwöhnlich lange Spam-Mail habe ich heute gelesen. Die Mail sieht so aus, als ob diese durch ein Übersetzungsprogramm geschickt wurde. Zumindest ergeben so manche Sätze keinen Sinn. Melden sollte man sich auf dieser Mail-adresse vermutlich nicht. Entweder man bekommt noch mehr Spam, nachdem man sich verifiziert hat oder man wird direkt über irgendwelche Telefonnummern oder sonstige Bettelaktionen zur Kasse gebeten.

—– Original Message —–
From: „Katya“
To: „webmaster“
Sent: Sunday, November 25, 2007 7:26 AM
Subject: Hallo my friend!!! („Frienscout24“ oder „Singles.Freenet“)

> Hi!!! Ich bitte dich, sich daruber dass ich nicht zu verwundern hat
> dir den Brief geschrieben. Ich sah dein Profil auf “ Singles.Freenet “
> oder „Frienscout_24“. Ich wollte uber dich mehr erfahren. Und ist
> naher. Und ich wollte dir den Brief schreiben. Ich denke daran dass du
> der gute und sexuelle Mann. Ich will mich darin kurz danach
> uberzeugen. Ich will dich besser und naher sehr erfahren. Moglich bist
> du ein Mann meines Traumes. Ich denke dass in unserer Welt moglich
> allen. Du bist einverstanden?? Ich will es wird dass unsere
> Bekanntschaft glauben, zu dauern. Moglich konnen wir das grosse Gefuhl
> schaffen? Ich werde dir uber mich mehr schreiben. Ich will jenen dass
> uber mich moglichst viel erfahren wurde. Ich die gewohnliche Frau. Mir
> 29 Jahre. Meinen Geburtstag den 11.03.1978. Ich lebe in Lettland.
> Meine Stadt Riga. Es ist eine schone lettische Stadt Ich bin uberzeugt
> dass du meine Stadt weit. Ich russisch. Meine Eltern sind angekommen,
> in Lettland jahrelang ruckwarts zu leben und zu arbeiten. Ich habe in
> Lettland gewachsen. Eben ist es meine Heimat. Ich lebe zusammen mit
> den Eltern. . Wir leben in der kleinen und gemutlichen Wohnung. Meine
> Mutti auf sich der staatlichen Rente zu befinden. Meinen arbeitet der
> Vater in der Bedienung des Kraftverkehrs. Er repariert die Autos. Wir
> leben zu dritt. Ich habe die Geschwister nicht. Aber ich habe den
> Cousin und die Cousine. Ich bin uberzeugt dass ich uber seine Familie
> mehr in anderen Briefen zu erzahlen kann.
>
> Ich arbeite in die Transportgesellschaft. Ich plane auch ich bilde die
> grafische Darstellung der Bewegung des Lastverkehrs nach ganzem
> Lettland und anderen Landern Ostseegebiets. Auch bin ich ein Helfer
> des Buchhalters. Mir gefallt meine Arbeit. Ich gebe viel Zeit fur
> seine Arbeit zuruck. Moglich, weil ich die einsame Frau. Fur mich das
> Wesentliche die Liebe und das Gluck. Ich will aufrichtig mit dir in
> seinen Briefen sein. Ich habe die Geheimnisse vor dir nicht. Ich sage
> dir dass ich die vorliegende Liebe suche. Das vorliegende Gluck. Ich
> suche das Bundnis der Liebe und des Gluckes. Viele Manner und die Frau
> suchen seine Liebe und das Gluck. Es ist sehr viel Leute in dieser
> Welt einsam. Viele Frauen und der Mann suchen seine Liebe im Internet.
> Viele finden das Gluck und die Liebe. Viele haben die Fehler und die
> Enttauschungen. Leider, ist viel es im Internet Betrug. Ich las
> daruber in der Zeitung. Es ist traurig. Ich werde aufrichtig mit dir
> und ich bitte dich, ehrlich auch zu sein. Die Ehrlichkeit und das
> Vertrauen sind fur die Liebe sehr wichtig. Es ist fur mich und fur
> dich wichtig. Keine Spiele. Nur die ernsten Beziehungen. Ich glaube
> dass die Liebe am meisten wesentlich in der Welt ist. Moglich hast du
> die Hauptfrage. Warum suche ich seinen Mann in Deutschland?
> Wahrscheinlich willst du daruber fragen. Fur die Liebe und das Gluck
> existiert der Hindernisse bei der Entfernung nicht. Meine Freundin
> beratete mir, nach dem Mann in Deutschland zu suchen. Wir sind von der
> Kindheit befreundet. Wir lernten in einer Schule. Fruher lebten ich
> und meine Freundin in den benachbarten Hausern. Unsere Eltern waren
> von den Familien befreundet. Meine Freundin lebt in Deutschland in
> diesen Moment. Die Stadt Baden-baden. Vor einigen Jahren konnte sie
> nicht nachdenken was in Deutschland zu leben wird. Aber jetzt es so.
> Sie ist zum normalen Leben zuruckgekehrt. Sie hat seine Liebe im
> Internet gefunden. Sie hat den deutschen Mann gefunden. Sie ist in
> Deutschland zu seinem Brautigam abgereist. Sie hat den deutschen Mann
> verheiratet. Sie sehr glucklich jetzt. Sie haben seine Firma. Das
> grosse Geld und das Business. Ich bin dass meine beste Freundin
> glucklich in diesen Moment sehr sehr froh. Sie hat mir angeboten, nach
> seiner Liebe im Internet zu suchen. In Deutschland. Ich glaube dass
> ich seinen Mann finden kann. Ich werde die Probleme fur das Leben in
> Deutschland nicht haben. Aber das Geld bin fur mich nicht wichtig. Ich
> weib dass das Wesentliche in das Leben die Liebe und der geliebte
> Mensch. Ich kann in Deutschland zu jeder Zeit ankommen. Ich habe das
> Visum. Der Mann meiner Freundin half, mein Visum zu machen.
>
> Welcher den Mann suche ich? Ich suche der gute und gute Mann. Der mich
> liebgewinnen kann. Und ich werde diesen Mann liebgewinnen. Moglich es
> du? Ich werde seinen Mann glucklichst in der Welt machen. Ich glaube
> in die Liebe auf ganzes Leben. Ich bin uberzeugt dass ich seines Gluck
> und die Liebe finden werde. Nach welcher Frau suchst du? Welcher dein
> Traum? Jetzt ich vollkommen einsam. Ich habe etwas Freundinen. Aber
> ich habe den nahen Menschen nicht. Ich habe geliebt den Mann nicht.
> Ich versuchte, nach dem Mann in seinem Land zu suchen. Aber alle
> Manner wollen nur die Unterhaltung. Die Manner wollen nicht die
> ernsten Beziehungen haben. Ich hoffe mich dass du uber mich mehr
> erfuhrst. Ich werde uber mich mehr in jedem Brief erzahlen. Ich hoffe
> mich dass du uber dich mehr auch erzahlen wirst. Mir wird es sehr
> interessant sein, uber dich mehr zu erfahren. Ich will dich mehr nahe
> erfahren. Mir ist es sehr interessant. Ich werde deinen Brief warten.
> Dein Brief wird mich glucklich machen. Versprich, zu antworten! Ich
> werde deinen Brief warten. Ich bin obligatorisch werde antworten. Ich
> werde dir das Foto schicken und ich werde uber mich mehr erzahlen. Ich
> werde seine Post oft prufen. Ich habe dir den Brief aus dem Internet-
> Cafe geschrieben. Ich gehe im Internet – Cafe selten. Meistens benutze
> ich das Internet in der offentlichen Bibliothek. Ich habe dir den
> Brief von anderem Briefkasten geschrieben. Schreibe mir die Antwort
> auf meinen personlich e-mail.
>
> Meinen personlich e-mail: mekati2007@yahoo.com
>
> Kuss…. Deine Katya

2 Gedanken zu “Spam: Kontaktanzeige

  1. kat07kati@yahoo.com

    wa ebenfalls die Antwort mail
    an die man sich wenden sollte…

    Wer weis.. vielleicht sucht sie ja nur Anschluß xD…

    aber Antworten sollte man wirklich nicht,.
    es sei denn, ebenfalls aus einem Internetcaf
    mit Gebrochenem Russisch *fg*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *