Gestern war für Lotto-Gesellschaften wohl ein richtig guter Tag

Es waren rund 38 Mio. Euro im Jackpot. Die Leute haben wohl rund 150 Mio. Euro allein am Wochenende in die Lottoscheine gesteckt. Dies berichten zumindest mehrere Zeitungen. Die Krönung für die Lottoannahmestellen und die Lottogesellschaften wäre natürlich der Fall, in dem kein Mensch die richtigen Zahlen getippt hätte. Damit gäbe es den höchsten ackpot in der Geschichte und die Lottogesellschaften könnten sich auf noch höhere Einnahmen freuen. Natürlich machen bei dem ganzen alle öffentlichen Fernseh und Radiosender mit. immerhin kommt dem Staat auch ein großteil des eigezahlten Geldes zu gute. Da werden dann im Radio die Zahlen von drei Meerschweinchen getippt. Wie? Sie machen ihr Geschäft an verschiedenen Stellen ihres Geheges. Dem Aufenthalt des Häufchens wird eine Zahl zugeordnet, die schon vorher für den Standort festtand. Wenn dann tatsächlich die Zahlen gewinnen sollten, werden sich wohl ein paar Tausend Radiohörer den Gewinn teilen müssen ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *