Kinostart: Love Las Vegas – Lieber reich als verheiratet

In den Hauptrollen des Kino-Films spielt Cameron Diaz und Ashton Kutcher.

Die romantische Komödie beschreibt eine verrückte Blitzhochzeit, deren Nebenwirkungen und die Fähigkeiten, die manche aufgrund von Gier zu fiesen Höchstleitungen bringt.

Die Haptdarstellerin Joy wurde von Ihrem Verlobte während einer Geburtstagsüberraschungsparty verlassen. Der Hauptdarsteller Jack wurde von seinem Vater gefeuert, da er nie eine Sache zu ende bringen kann. Die Wege der beiden samt Busenfreund/Busenfreundin kreuzen sich in Las Vegas, wo sie zu viert versehentlich in einem Hotelappartment untergebracht werden. Sie erhalten als Wiedergutmachung zwei noble Zimmer und VIP-Karten für alle möglichen Clubs und Casinos in Las Vegas. Der Spaß der Nacht endet in einer Eheschliessung. Am nächsten Morgen sind beide Parteien zunächst über die Ehe nicht begeistert. Während die beiden nun über die Anulierung verhandeln, knacken sie den Jackpot des Casinos. Da jeder den Gewinn für sich in Anspruch nehmen möchte, landet die Scheidung samt Gewinn vor einem Richter. Dieser zwingt sie sechs Monate lang zusammen zu leben um evtl. an ihrer Ehe zu arbeiten, ansonsten möchte sie der Richter mit Gerichtsverfahren so überziehen, dass keiner von beiden auch nur einen Cent aus dem Gewinn sieht.

Die beiden ziehen in eine Wohnung, sie kämpfen zunächst gegen einander. Aus Gier versucht jeder den Gegner auszutricksen. Letztendlich endet der witzige Beziehungskrieg darin, dass sich beide tatsächlich in einander verlieben.

Meiner Meinung nach ein lustiger und sehenswerter Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *