Katastrophe in China

In Zentralchina in der Provinz Sichuan wurden vor einer Woche Erdbeben der Stärke 8,0 verzeichnet. Die Städte der Provinz wurden in eine Hölle aus Geröll, Trümmern und Toten verwandelt. Etwa 34.000 Tote werden vermeldet. Schätzungen zu Folge könnten es auch 50.000 werden.

China hat daher ab Heute 3 Tage lang Staatstrauer ausgerufen. Alle Flaggen werden auf Halbmast gestellt. Heute gab es in ganz China ebenfalls eine Schweigeminuten. Die Chinesische Regierung hat für angehörige der Verstorbenen und für Obdachlose Staatshilfen zugesagt. Desweiteren wird auch Hilfe aus dem Ausland dankend angenommen.

Um 14.28 Uhr Ortszeit begann im ganzen Land die dreitägige Staatstrauer zum Gedenken an die Opfer des katastrophalen Erdbebens in Zentralchina – auf die Minute genau eine Woche, nachdem die Provinz Sichuan von den Stößen der Stärke 8,0 in eine Hölle aus Geröll, Trümmern und Toten verwandelt worden war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *