Google bittet freundlich um die Einstellung eines Firefox Addons

Bei Googlewatch wird derzeit über einen deutschen Addon Entwickler berichtet, der von Google kontaktiert wurde und um die Einstellung des Vertriebs eines Addons gebeten wurde. Das Addon hat jede besuchte Seite bei Google als Lesezeichen gespeichert.

Nachdem der Entwickler genau gefragt hat, wo das Problem sei, wurde ein Kontakt zu Google Entwicklern in Mountain View hergestellt. Der Erklärung nach wurde jede einzelne Suchseite in die Bookmarks aufgenommen, was für Google selbst eine enorme Serverlastinanspruchnahme darstellte, wenn die Bookmarks dann katalogisiert werden und der Nutzer bereits ein paar tausend Bookmarks hat.

Die Einstellung des Vertriebs war für den Entwickler kein Problem, da er das addon selbst nicht mehr nutzt. Falls er ein ähnliches addon konzipieren sollte, wurde ihm auch eine Lösung vorgeschlagen, mit der Google ebenfalls leben könnte.

Info gefunden bei Googlewatch, den Beitrag des Entwicklers findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *