Wirkungsgrad der Solaranlagen in Nordafrika

Die Frankfurter Rundschau schreibt in einem Artikel über Solarkraftwerke hierzu folgendes:

Dagegen gibt es reichlich Fläche und Sonne: mehr als 2000 Kilowatt-Stunden (kWh) kommen dort jährlich auf den Quadratmeter, doppelt so viel wie in Deutschland – und das als direkte, konzentrierbare Strahlung, nicht überwiegend diffus wie in Mitteleuropa. Man muss sich einmal vorstellen, dass auf eine so überschaubare Fläche von 50 mal 50 Kilometern mehr als 5000 Milliarden kWh Solarstrahlung fallen, die bei einem Wirkungsgrad von etwa 15 Prozent in 750 Milliarden kWh Strom verwandelt werden könnten; das ist etwa der Stromverbrauch Mitteleuropas.

Damit wird einem klar, dass eine Fläche in Norafrika, die auf einer Weltkarte etwa die Größe einer kleinen Briefmarke hat, ausgelegt mit Solaranlagen den Strom für einen großen Teil der Bevölkerung liefern kann.

Damit wird einem auch klar, wie mächtig das Universum ist und wieviel Energie die Sonne täglich produziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *