Google Adsense Empfehlungen

Ich wollte heute mal nachschauen, ob Google für den neuen Google Browser Chrome ebenfalls ein partnerprogramm anbietet. Es wäre sinnvoll einen festen Link, der sich monetarisieren läßt, auf Google Chrome zu setzen. Immerhin will die Alphaversion des gestern erschienen Browsers fast jeder ausprobieren.

Ich hab allerdings in meinem Account keine Empfehlungsanzeigen mehr gefunden, was mich schwer gewundert hat. Im Hilfecenter von Google habe ich dann folgendes lesen dürfen, was die Frage, wo die Empfehlungsanzeigen abgeblieben sind, direkt beantwortet:

Was ist mit den Empfehlungen passiert?
Ab der letzten Augustwoche wird die Funktion „AdSense-Empfehlungen“ für AdWords-Inserenten- und Google-Produkte nicht mehr eingesetzt. Nach sorgfältiger Überlegung haben wir entschieden, dass unsere Inserenten und Publisher am besten mit folgenden Alternativangeboten unterstützt werden: AdSense für Content-Seiten und DoubleClick Performics Affiliate.

Die ab Ende August noch bestehenden Empfehlungsanzeigen auf Ihrer Website werden nicht mehr gültig sein und als leere Fläche angezeigt. Damit Ihre AdSense-Einnahmen nicht sinken, sollten Sie noch vor der letzten Augustwoche den Anzeigencode sämtlicher Empfehlungen auf Ihren Websites mit dem Anzeigencode von AdSense für Content-Seiten ersetzen. Diesen Anzeigencode erhalten Sie, indem Sie sich in Ihrem AdSense-Konto anmelden, auf die Registerkarte AdSense-Setup klicken und als Produkt „AdSense für Content-Seiten“ wählen.

Google hat wohl diese Werbeform ohne großartige Ankündigungen einfach eingestampft. Eventuell hat sich der ganze Aufwand nicht gelohnt. Ich muss jetzt alle meine Seiten durchgehen und schauen, wo ich mal eine Empfehlungsanzeige eingebaut habe um diese mit anderen vergleichbaren Partnerprogrammen zu ersetzen. Sowas ist echt ein bissel ärgerlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *