Hohe Zinserträge dank Tagesgeldkonten

Das Internet gehört in Deutschland inzwischen zu einem unverzichtbaren Medium, genau wie der Fernseher und die Tageszeitung, nimmt der Computer samt Internetanschluss eine wichtige Rolle in unserem Alltag ein. Das Vertrauen in die virtuelle Welt wächst stetig, auch unerfahrene PC-Nutzer setzen das Internet zur Recherche ein. Betreiber von Online-Shops und Webseiten freuen sich über diesen Trend, ebenso die Direktbanken, welche ihre Finanzprodukte fast ausschließlich über das Internet vertreiben.

Neben einem Online-Kredit oder einem kostenlosen Girokonto, zählt das Tagesgeldkonto zu den beliebtesten Produkten der finanzaffinen Internetnutzer. Ein Vergleich der Angebote ist ganz einfach und bequem per Mausklick möglich, der Gang zu verschiedenen Filialbanken entfällt und eine Kontoeröffnung oder ein Bankwechsel ist ebenfalls in Rekordzeit erledigt. In den letzten Monaten ist besonders im Bereich Tagesgeld ein starker Zuwachs zu erkennen, alleine die bekannte Comdirect Bank konnte sich im Monat August über rund 30.000 neu eröffnete Tagesgeldkonten freuen.

Zwei Hauptgründe sprechen für das starke Wachstum und der steigenden Beliebtheit beim Tagesgeld: Anleger ziehen sich vom turbulenten Börsenmarkt zurück und investieren ihr Geld lieber in eine sichere Anlage, als täglich mit einem starken Wertverlust der Aktien rechnen zu müssen. Gleichzeitig erhalten Privatpersonen beim Tagesgeld Zinsen von bis zu 6,00 Prozent und können über ihr angelegtes Geld täglich verfügen.

Während ein Großteil der Bevölkerung noch immer das klassische Sparbuch zum Vermögensaufbau nutzt, haben andere Personenkreise die Zeichen der Zeit erkannt und informieren sich über Alternativen. Das Ergebnis spricht eine eindeutige Sprache: Sparbücher und Sparbriefe werden in der Regel mit 1-2% verzinst, im Vergleich zum Tagesgeldkonto ist diese Geldanlage mehr als überholt.

Anfang September wurde eine Produktkooperation zwischen dem Finanzdienstleister Dr. Klein und der Netbank, einer der bekanntesten Direktbanken in Deutschland, bekanntgegeben. Als Anleger beim Dr. Klein Netbank Tagesgeld können Sie sich über den derzeitigen Spitzenzins von 6,00 Prozent freuen, garantiert für eine Laufzeit von fünf Monaten und für sämtliche Einlagen bis 50.000 Euro. Ab dem sechsten Monat und für Beträge über 50.000 Euro, bietet Ihnen Dr. Klein noch immer einen hohen Zinssatz von 4,00 Prozent. Dank einer vierteljährlichen Zinsgutschrift, können Sie zusätzliche Erträge durch den Zinseszins Effekt erzielen.

Doch auch die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht. So hat die ING DiBa, mit mehr als sechs Millionen Kunden einer der führenden Banken im Internet, die Zinsen zuletzt auf 5,00 Prozent erhöht. 5,00 Prozent bietet auch die o.g. Comdirect, hier ist der Zinssatz sogar für eine Dauer von sechs Monaten garantiert, bevor der Zins auf 4,00 Prozent gesenkt wird. Ein besonders interessantes Angebot platziert die DAB Bank am Markt. Wer neben dem Tagesgeld zusätzlich mit Wertpapieren handelt und diese in das DAB Bank Depot überträgt, kann Zinsen von bis zu 8,00 Prozent erzielen.

Gastbeitrag von Philipp Wittenbrink (Tagesgeld.org)

10 Gedanken zu “Hohe Zinserträge dank Tagesgeldkonten

  1. Hallo Herr Wittenbrink,

    Ihre Website habe ich besucht und mich über die guten und aktuellen Informationen gefreut. Weiter so!

    TJ

  2. Nichts. 😉 Sie wurde erst kürzlich von der BaFin geschlossen. Die Bank der Wahl ist derzeit wohl die Bank of Scotland mit 2,2% und 30€Prämie für Neukunden…

  3. ein paar banken bieten wieder mehr zinsen an im moment! musst nur mal suchen

  4. nicht so pessimistisch 😉 tagesgeld ist im moment vielleicht nicht so toll, aber ein paar banken haben wieder bessere festgeld angebote im Moment, bei der Bank of Scotland zB bekomme ich jetzt wieder Zinsen jenseits der magischen 4% Hürde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *