Immer mehr Leute fordern mit Standartmails die Löschung Ihrer Einträge

Die Leute finden Ihren Namen über diverse Personen-Suchmaschinen, wie z.B. Yasni aber auch Google etc.
Sie wollen dann, dass man die Einträge, in denen Ihr Name vorkommt „sofort“ löscht. Sonst wird man von BKA / LKA / CIA / FBI und wahrscheinlich auch noch von dem KGB besucht.

Das hört sich dann in etwa so an:

Sehr geehrter Herr Kopiec,

leider hat sich da ja wohl noch nichts getan, die Einträge unter meinem Namen erscheinen nach wie vor. Ich bestehe darauf, dass die Einträge auf den xxxx – Seiten und xxxx umgehend gelöscht werden. Sie werden sicherlich wissen, dass Sie gesetzlich dazu verpflichtet sind, diese umgehend zu entfernen. Ich hoffe Ihnen und mir weitere Arbeit zu ersparen. Ein Freund von uns ist beim LKA/BKA beschäftigt, sonst werden den bitten müssen sich darum zu kümmern.

Mit freundlichem Gruß

Diese Aufforderung habe ich erhalten, nachdem die Einträge längst gelöscht waren.

Sehr geehrter Herr Kopiec,

unter Google – Suchbegriff – erscheinen nach wie vor Einträge mit dem Namen XXXX XXXX und zwar weiterhin bei xxxx und xxxx

Anscheinend sollte ich die Einträge auch aus Google-Cache löschen und den diversen Archiven, Suchmaschinen und Datenkraken, die sich die Daten jeder Seite einverleiben und diese für eine Ewigkeit aufbewahren.

Natürlich ist es schlimm, wenn man im Internet von anderen Minderbemittelten beleidigt wird, allerdings kann man mit einem Schnips übersehene Streiche derartige Personen nicht in Null-Komma-Nichts löschen.

Dann nochmal zur freundlichen Standartmail von Yasni.

Die Dame meint, dass Ihrer Bewerberchancen gemindert werden, wenn der mögliche zukünftige Chef auf einen Gästebucheintrag über Yasni stösst, den jemand mit Ihrem Namen hinterlassen hat.

Womöglich bezahlt diese für die schönen Mails auch noch Geld. Da hat sie erst recht Anspruch auf Löschung.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte hiermit die Löschung von oben genannten Einträgen beantragen,

da ich diese definitiv nicht verfasst habe!

Nahezu jeder Arbeitgeber sucht vor der Einstellung über www.yasni.de

ob er im Internet etwas über den Bewerber finden kann.

Oben genannte Einträge könnten meine Einstellung bei einer Firma

gefährden, deswegen nochmals die Bitte die beiden Einträge zu löschen!

Sie finden diese auf Seite XXX im Gästebuch!

Für eventuelle Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung!

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

Da sag ich nur Prost Mahlzeit.

Mal schauen, wann sich z.B. Herr Peter Müller aus Köln meldet um das Profil von Herrn Peter Müller aus Frankfurt zu löschen.

Ich wäre gespannt, was passiert, wenn man einen Mail an Yasni schickt, damit die aus Ihrer Datenbank löschen. Immerhin speichern Sie die Namen vieler Personen mit vielen Zusatzdaten ohne je die Einverständnis hierzu erhalten zu haben.

Ich wäre gespannt, we es andere sehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *