Commerzbank schlüpft unter den Rettungsschirm des Bundes

Der Bund pumpt in die Commerzbank rund 18 Mird. Euro. Dafür hält der Staat auch 25% plus 1 Aktie an der Commerzbank. Damit hat der deutsche Staat eine Sperrminorität an der Commerzbank erworben. Das Aktienpaket ist derzeit gemessen am Aktienkurs wohl weniger wert.

Freuen darf sich die Allianz. Diese hat die Dresdner Bank an die Commerzbank verkauft. Den Beitrag, den die Versicherung noch zur Rettung der Bank leistet, ist die Übernahme von toxischen Anleihen im Wert von 1 Milliarde Euro.

Die Risiken, die mit der Dresdner Bank verbunden waren, könnten weit aus höher sein. Die Wirtschaftspresse spekuliert daher, dass die Allianz mit dem verkauf ein gutes Geschäft gemacht habe …

Ein Gedanke zu “Commerzbank schlüpft unter den Rettungsschirm des Bundes

  1. Eigentlich könnte die Commerzbank-Aktie wieder für die Privatanleger interessant sein. Schließlich kann die Bank nicht mehr pleite gehen. Der Bund wird auf jedem Fall die Bank weiter unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *