Deutsche Bank Chef rudert zurück

Den Zeitungsberichten zu Folge hat Josef Ackermann eine halbstaatliche Bad-Bank vorgeschlagen. Damit ist er jetzt auch für die Übernahme der Risikopapiere durch den Staat bzw. konkreter durch den Steuerzahler.

 

Hat er nicht vor wenigen Wochen erzählt, dass er sich schämen müsste, wenn er beim Staat betteln gehen würde?

 

Vielleicht gibt es demnächst für alles, was schief läuft, eine Staatsgarantie. Damit muss dann niemand das Unternehmensrisiko selbt tragen.

 

Die Linke wirbt schon mit Werbeslogans alla „Wir legen das Casino trocken“. Dabei zeigt das Bild die Türme der Banken in Frankfurt am Main.

 

Naja, der Herr Ackermann muss wohl zurückrudern, weil das von ihm geführte Kreditinstitut imletzten Quartal 2008 auch rund 4,8 Milliarden Euro Verlust gemacht hat. Ob da noch die Eigenkapitalqoute über 10% liegt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *