Mail von Sozialeinkauf.de

Vor einigen Tagen habe ich eine Mail von Sozialeinkauf.de erhalten. Zunächst dachte ich an eine Pressemitteilung. Doch nachdem ich mir Zeit genommen habe, die Mail mal genauer zu lesen, kamen mir Zweifel an dem sozialen Zweck der Seite.

Bei der Seite handelt es sich um einen Shop, der auf einige Millionen Artikel verschiedener Shops verlinkt.

Unter dem Logo der Seite befindet sich der Slogan: „mach mit, gegen den Krebs“.

Weshalb in dem Slogan ein Komma vorkommt, hat schon ein weiterer Blogger nachgedacht. Dabei hat er in seinem Beitrag keine Erklärung fürs Komma und auch für den Sinn der Seite gefunden.

Seiner Einschätzung nach würde es sich bei der Mail um Spam handeln, welches sich hinter einem edlen Zweck versteckt.

Auf der Seite Sozialeinkauf.de habe ich ebenfalls nach einer Erläuterung des sozialen Zwecks erfolglos gesucht.

Daher muss ich mich auch auf die Infos aus der Mail beziehen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben Ihren Internetauftritt

als eine interessante Präsents gesehen
und möchten gerne Sie als Partner im Verbund für

– mach mit, gegen den Krebs – gewinnen.

Die Mail bzw. der Schreibling bittet um eine Partnerschaft.

Unser Portal

http://www.sozialeinkauf.de

Verfügt über 346 Shops mit 28.143.529 Millionen Produkten,

und auch Sie haben die Möglichkeit mit Ihrer Präsents an unserem Erfolg teil zu haben.

Damit wir im kampf gegen den Krebs noch mehr Menschen ansprechen.
Helfen sie uns um unser Ziel ein Stück näher zu kommen.
Mit nur einen Link auf ihren Seiten.

Deshalb haben wir Ihnen eine Bannerliste mit verschiedenen Größen
vorbereitet.
Damit die Gute Botschaft gegen den Krebs auch ankommt.

Kurz gefasst will der Verfasser, dass man auf seine Seite verlinkt.
Ich frag mich nur, welche „gute Botschaft“ im Kampf gegen den Krebs von dem genannten Shop ausgerufen wird?

Dann wird zumindest in der Mail darauf hingewiesen, dass die Seite Mitglied in einem Verein ist, dass die Krebsforschung unterstützt.

Wir sind Mitglied des Vereins – Zusammen gegen den Krebs.eV –

http://www.zusammengegendenkrebs.de/

Ausdem würden Wir uns freuen wenn Sie eine kleine eine Spende von 5 Euro auch mehr an den Verein Zusammen gegen den Krebs .eV richten.

Es wird in einem Atemzug auch um eine Spende für den Verein gebeten.

Nach dem Studium der Mail bis dahin hätte ich gedacht, dass sich bei der Mail um eine Mail von jemandem handelt, der verzweifelt ist und unbedingt auf dem Gebiet der Krebsforschung helfen möchte. Vielleicht, weil derjenige bzw. diejenige evtl. Leid im Zusammenhang mit Krebs erlitten hat.

Doch dann kommt die Ernüchterung aufgrund der Angaben im Impressum.

Die Seite wird von einer Firma namens „Sozialeinkauf UG (haftungsbeschränkt) IG.“ betrieben. Hinter der Seite steht ein in Gründung befindliches Unternehmen, -die sogenannte Mini-GmbH bzw. Unternergesellschaft. Diese kann mit einer Stammeinlage in Höhe von 1 Euro gegründet werden. 25% des Gewinns müssen allerdings solange der Kapitalrücklage zugeführt werden, bis die Gesellschaft ein Stammkapital in Höhe von EUR 25.000,00 erreicht und somit in eine GmbH umgewandelt werden kann…

Fazit: Hinter der Mail steht ein Unternehmen mit einer beschränkten Haftung. Bis auf die aus der Mail hervorgehende Mitgliedschaft im Verein „Zussamen gegen den Krebs e.V.“ geht aus der Seite nicht hervor, was gegen den Krebs gemacht werden soll.

Sollte sich der zweck des Unternehmens nicht von dem gewöhnlicher Unternehmen unterscheiden, empfände ich die ganze Aktion recht makaber. Insbesondere wann man darüber nachdenkt, dass der Krebs als krankheit besonders stark an den Kräften der Menschen zerrt und sehr oft nicht geheilt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *