DSDS Mottoshow vom 22.03.2009

Die Zuschauer haben diesmal entschieden, dass Marc Jentzen den Wettbewerb verlassen muss. Kurz vor der Entscheidung hat RTL die prozentuale Verteilung der anrufenden Zuschauer gezeigt.  Kurz vor dem Ausschalten der Telefonleitungen haben für den Letzten ca. 7% und für den Dritt- und Viertbesten ca. 12% der Zuschauer angerufen. Eigentlich ist damit die jeweilge Entscheidung prozentual recht knapp. Die absolute Anzahl der Anrufer wird RTL sicherlich für sich behalten…

PS: DieEntscheidung der DSDS Mottoshow fand am 22.03.2009 gegen 00:30 und die Mottoshow selbst fand natürlich am 21.03.2009 statt.

Fandet ihr es OK, dass Marc ausgeschieden ist? Hättet ihr jemanden anders ausgewählt haben wolle?

Zur Auswahl standen noch die folgenden Wettbewerber:

  • Daniel Schuhmacher
  • Benny Kieckhäben
  • Vanessa Neigert
  • Annemarie Eilfeld
  • Holger Göpfert
  • Sarah Kreuz
  • Dominik Büchele

 

Ausgeschieden während der Mottoshows sind bisher:

  • Marc Jentzen
  • Cornellia Patzlsperger
  • Michelle Bowers

Eine Kandidatin ist freiwillig ausgeschieden, weshalb eine neue nachrückte.

3 Gedanken zu “DSDS Mottoshow vom 22.03.2009

  1. ich fande es echt scheisse das der marc raus ist f[r mich personlich ist der schlechteste kandiat in dieser staffel der holger der hat doch von musik ga keine ahnung der versaute die ganyen schoenen lieder der ist doch nur drin weil der dieter bohlen den mag schlicht und einfach gesagt annemarie ist tausend mal besser als der holger holger muss engtlich raus

  2. Ich denke, dass die telefonwahl auch eine Sympathiesache ist. Daher hat es Daniel Kübelböck in einer der früheren Staffeln sehr weit geschafft.

    Holger ist meines Erachtens ebenfalls mit dem Herzen dabei. Sein Leben ist Musik auch wenn er vielleicht nicht der beste Sänger ist und auch nicht die Figur eines Topmodels hat.

    Er hat sich sowohl Klavier- als auch Orgelspielen selbst ohne einen Lehrer beigebracht. Vielleicht hat seine Familie kein geld für einen Musiklehrer. Trotzdem macht er aus seinen Möglichkeiten das beste und zickt nicht rum. Er spricht auch nicht schlecht über andere Kandidaten. Das macht ihn für den Zuschauer autenthisch und natürlich auch sympathisch. D

    er Zweck des Wettbewerbs ist der Unterhaltungswert. Solange es dem Zuschauer gefällt, solange wird er dabei sein. Wie gut jemand singt ist meines Erachtens bei der Show zweitrangig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *