Bausparvertrag – lohnt sich das?

Meine Bank hat mir auf Anfrage ein Angebot für ein Bausparvertrag vorgelegt. Einen Bausparvertrag wollte ich für die künftige Finanzierung von Wohneigentum abschließen. Dabei wolllte ich einen Betrag X jetzt einzahlen und so schnell wie möglich einen zuteilungsreifen Bausparvertrag erhalten um mittelfristig mit diesem Bausparvertrag Wohneigentum zu finanzieren.  Auf die beispielhafte Summe von EUR 100.000 sahen die Konditionen etwa wie folgt aus:

Einmaleinzahlung: EUR 40.000 im Juni 2011

Sparrate: EUR 400 pro Monat ab Juni

Zuteilung irgendwann in 2016

Auszuzahlender Bauspardarlehen wäre dann ca. EUR 30.000 den Rest der Bausparsumme von EUR 100.000 hätte ich da schon angespart. Der Tigungsplan würde dann vorsehen, dass ich die EUR 30.000 Darlehen in etwa 3 bis 4 Jahren zurückzuzahlen habe.

Bei Abschlusskosten von EUR 1.000, Guthabenzinsen von 0,5% p.a. sowie Darlehenszinsen von 1,95% p.a. erscheint mir das Angebot nicht sehr attraktiv. Zudem sind bei Wohnungs-/Hauseigentum Darlehen in Höhe von EUR 30.000 nicht besonders hoch.

Es wäre interessant, wenn man die geforderte Ansparsumme von 40% oder 50% auf einmal einzahlt und sich dann sicher ist, dass man das Darlehen über die restlichen 60% oder 50% in zwei oder drei Jahren zugeteilt bekommt…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *