Stars sammeln und Musik downloaden

Über 500.000 Songs von mehr als 12.000 Künstlern stehen zur Auswahl! Pro 10 Euro Einkaufswert bei REWE gibt’s jetzt ein Päckchen mit 3 Star-Sammelkarten plus einen Song-Download gratis an der Kasse. Die Star-Sammelpäckchen gibt es nur solange der Vorrat reicht. Da ist für jeden etwas dabei – egal ob Gitarrengott, Dancefloorstürmer, Kuschelrocker oder Klassikliebhaber!

Einfach bis 31.01.2012 auf www.starzone.de gehen, Wunschsong auswählen, Download-Code von der Karte eingeben und Song herunterladen – ganz einfach! Alle Songs lassen sich natürlich auf allen gängigen Music-Playern abspielen.

Quelle: REWE.de

Da wir meist bei REWE (vormals MiniMal) einkaufen, erhalten wir meist an der Kasse die WMF Aufkleber sowie die Päckchen mit Sammelkarten und Gratis-Downloads.

Auf der Seite Starzone.de gibt es eine wirklich große Auswahl an Künstlern und natürlich an Titeln. Einen Teil der Titel kann man nur mit dem entsprechendem Album erwerben. Allerdings hatte ich auch viele einzelne Downloads gesehen, die mich interessiert haben. Mit ein paar Klicks sind die Gratiscodes im Warenkorb. Mit der Auswahl der Musikdownloads wird sofort angezeigt, wieviele Gratis-Downloads noch übrig bleiben. Danach gehts zur Kasse, an der man sich anmelden muss. Dies ist ganz sinnvoll, da die Musikstücke insgesamt drei mal heruntergeladen werden können. Bei einem Downloadabsturz bzw. wenn mal die WLAN-Leitung aus irgendwelchen gründen abbricht, hat man noch ein paar Versuche. Insgesamt können die Musikstücke sehr schnell von der Seite runtergeladen werden, da die Dateien bei Amazon-AWS hinterlegt sind. Die Musik kann mit jedem beliebigen Player abgespielt werden.l Insgesamt meines Erachtens ein sehr empfehlenswertes und sehr freundliches Angebot, was REWE zusammen mit Sony Music anbietet. 

Ach übrigens, mit den Sticks mit Infos über die Künstlern hat unsere Tochter etwa 30 Minuten gespielt. Danach waren die Karten für die Entsorgung fertig. 

Ein Gedanke zu “Stars sammeln und Musik downloaden

  1. Also ich find die Idee die es da damals gab echt gut, schade nur das es diese Aktionen sehr selten gibt und man meist viel zu spät davon erfährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *