Wut gegen die neuen GEZ Gebühren

Ab Januar muss jeder Haushalt pauschal 17,98 Euro monatlich an die GEZ zahlen – selbst wenn er überhaupt keinen Fernseher besitzt. Die Wut vieler Bürger gegen diese Zwangsabgabe wächst, nun geht der Streit vor Gericht. Quelle: Handelsblatt

Mir eröffnet sich ebenfalls nicht wirklich, warum jetzt jeder Bürger bzw. Haushalt die EUR 18,00 pro Monat an Gebühren zahlen muss. Wahrscheinlich war es früher für die GEZ zu schwierig, alle TV und Radio-Nutzer ausfindig zu machen. Die Methoden der Detektive sollen teilweise sehr dreist gewesen sein. Ab demnächst soll jedes Haushalt eine Abgabe zahlen. Der Nachweis der Nutzung entfällt. Mir bleibt es verborgen, warum der Staat die öffentlichen Sender nicht direkt aus dem haushalt finanziert. Die zusätzliche Eintreibung von Gebühren führt doch auch zu einem riesen Apparat und zu nicht unerheblichen Kosten. Wenn diese eh auf jeden Bürger umgelegt werden, kann der Staat die Steuern pauschal um 0,0X% erhöhen und die Finanzierung der öffentlichen damit übernehmen. Ein nicht unerheblicher Beamten-apparat könnte dann sinnvoller eingesetzt werden … Beispielsweise könnten Omas Sparstrümpfe ausspioniert werden. Im erbfall könnte der Staat die Hand für die erbschaftsteuer viel effizienter aufhalten …

4 Gedanken zu “Wut gegen die neuen GEZ Gebühren

  1. Nun ja was will man sagen, letztlich kann man zwar sicherlich die Wut der BÜrger nachvollziehen, aber dagegen etwas unternehmen werden wir wohl leider niemals können.

  2. Lach also ich hab mich damit abgefunden, wobei als letztens einer von der GEZ bei uns war um zu fragen ob wir auch jaaaa alles angemeldet haben, da war mein Hund dann wohl eine Nummer zu groß für den armen mann *G* der wollte gar net reinkommen und selber nachsehen :)

  3. Zahlt man inzwischen nicht einen Beitrag per Haushalt, bei dem die Anzahl der Geräte nicht mehr relevant ist. Ich denke, dass Dich der GEZ-Mensch im letzten Jahr besuchen wollte … :) Rin großer Hund schaft natürlich unüberwindbare Tatsachen. 😉 Dafür ist man aber bei der Hundesteuer dabei….

  4. Also man kann ja wirklich denken was man möchte, die GEZ ist zum Teil einfach nur überteuert. Klar der Sinn dahinter (ich mein jetzt den ursprünglichen) ist ja ok, aber mal ehrlich? Soviel Gebühr udn dann für was? Das frag ich mich zumindest jedes Mal wenn ich die Kohle zur Bank trage und mir denke „Puh damit könnte ich mir was schönes kaufen“ :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *