Lesenswerte Studie: Frauen verdienen weniger als Männer in gleicher Position

Frauen verdienen in manchen Berufen weniger als Männer. Obwohl sie dieselbe Qualifikation besitzen, womöglich sogar für dasselbe Unternehmen arbeiten. Die meisten sprechen dann von Diskriminierung. Hannah Riley Bowles und Linda Babcock kommen nach ihren Studien zu einem anderen, wesentlich simpleren Ergebnis: Frauen verdienen weniger, weil sie viel seltener den direktesten Weg zu mehr Gehalt wählen – sie fragen einfach nicht danach. Weiterlesen auf Karrierebibel.de.

6 Gedanken zu “Lesenswerte Studie: Frauen verdienen weniger als Männer in gleicher Position

  1. Ja diese Erfahrung habe ich leider auch schon öfter gemacht. Oft gelten Männer als leistungsfähiger und werden deshalb besser bezahlt. Es gibt nur wenige Arbeitgeber die keine Unterschiede machen.

  2. Das kenne ich von meiner Freundin. Ich muss sie auch immer dazu drängen, höher zu Pokern und auch dafür zu argumentieren. Sie kommt dann immer mit ihren schwächen, anstatt knallhart auf ihre positiven Seiten aufmerksam zu machen…

  3. Irgendwo habe ich mal gelesen, das sich viele Frauen nicht trauen mit ihren positiven Eigenschaften bei einem Gespräche mit dem Chef/in zu punkten.

  4. Schon seit Jahren wird doch darüber gesprochen, dass Frauen immer weniger verdienen als Männer. Der Grund dürfte unter anderem wohl wirklich daran liegen, dass Männer schnell mal beim Chef Gas geben, um eine Gehaltserhöhung zu bekommen. Aber der einzige Grund wird das wohl auch nicht sein. Oder?

  5. Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Sind andere Faktoren bereits herausgerechnet (darunter bspw. Ausbildungsniveau, frühere praktische Erfahrung im Beruf etc.)?

  6. @ Dr. Stotter: „gleiche Position“ wird wohl heißen für die entsprechende Stelle sind die notwendigen Qualifikationen vorhanden. Eine Kassirerin mit Dr.-Titel wird wohl nicht mehr verdienen als ein Kassierer ohne Dr.-Titel. 😉 Insbesondere wenn für die Stelle eine 3jährige Ausbildung notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *