Kinofilm: Der Junge muss an die frische Luft

Der Trailer zum Film „Der Junge muss an die frische Luft.

Ruhrpott 1972. Der pummelige, 9-jährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren.

Laut verschiedenen Medien haben diesen Film in den ersten sechs Tagen nach Kino-Start ca. 675.000 Kinobesucher im deutschsprachigem Raum gesehen. Meiner Meinung zu Recht. Ich habe den Film ebenfalls gesehen.

Der Film zeichnet Szenen aus der Kindheit von Hape (Hans Peter) Kerkeling. Viele Zuschauer kennen den etwas übergewichtigen Hape Kerkeling aus dem Fernsehen. Mit der Witzfigur Horst Schlemmer ist er mit vielen witzigen Szenen vielen ein Begriff. Seine Kindheit hat Hape Kerkeling in einem Buch niedergeschrieben, dass als Grundlange für die Verfilmung diente und die witzigen Zeiten aber auch die Tragödie im Leben von Herrn Kerkeling beschreibt.

Der junge Hape Kerkeling wird von einem Jungen aus dem Ruhrpott gespielt. Im typischen Ruhrpott-Slang wird die ein oder andere Kundin im Geschäft seiner Oma nachgemacht. Die in den 70ern angesagten Musikstücke werden nachgesungen und der Karneval wird gebührend gefeiert.

Das traurige ist, dass die Mama von Herrn Kerkeling an schweren Depressionen erkrankte. Sie hatte sich laut Film in ärztliche Behandlung wegen irgendwelcher Atemwegeentzündungen begeben und nach den Behandlungen den Geruchs- und Geschmacksinn verloren. Danach hat sie nichts mehr geschmeckt und nur noch gegessen, weil sie es musste. Der Vater hat im Schichtbetrieb bzw. auf Montagen gearbeitet. Die Mama Kerkeling hat Suizid begangen als Hape Kerkeling 8 Jahre alt war. Das schlimme war, dass sie vor ihrem Freitod nichts gesagt hat. Sie hat Herrn Kerkeling erlaubt Fernsehen zu schauen, solange er wollte, weil ja noch Ferien waren und hat sich schlafen gelegt. Sie hatte ihren jüngsten weder geküsst noch umarmt.  Er hat die Sendungen bis zum Ende geschaut und sich danach mit seinen Plüschtieren zur Mama ins Bett gelegt. Als er in der Nacht merkte, dass es ihr nicht gut geht, hat er versucht sie zu wecken und wachzurütteln. Als es nicht funktionierte hat er daneben verstört gelegen bis der Vater von der Schicht kam und ärztliche Hilfe herbeiholte.

Herr Kerkeling kann sich nicht verzeihen, dass er nicht geschaltet hätte und die Polizei nicht direkt angerufen hätte. Allerdings ist seine Reaktion für einen 8jährigen verständlich. Wir haben selbst ein Kind in seinem damaligen Alter und können manchmal nachvollziehen, dass es in bestimmten Situationen für ein Kind schwierig ist, klaren Kopf zu bewahren und im wichtigen Moment entsprechend zu reagieren. Zudem kann die Zeit nicht zurückgedreht werden …

 Der Film ist nicht nur traurig, es gibt viele Momente in denen Herr Kerkeling seine Mutter aufheitert. Er ist der einzige, der sie zum Lachen bringt. Er ahmt viele Figuren nach und zeigt dort seine Talente. In einem Schul-Theaterstück ergattert er am eine kleine Rolle, die er mit Bravour spielt. Die Verkleidung erinnert sehr an den vielen bekannten Horst Schlemmer. 

Meines Erachtens ist die Verfilmung der Kindheit von Herrn Kerkeling ein sehr gelungener und sehenswerter Film. Auch wenn in ca. 2 Stunden nicht die gesamte Kindheit von Herrn Kerkeling verfilmt werden kann, wurden denke ich viele außergewöhnliche aber auch tragische Momente dargestellt.

Kaffeemaschine: De’Longhi Eletta Cappuccino ECAM 45.366.B Kaffeevollautomat

Am 26. April 2014 haben wir bei Segmüller in Weiterstadt einen Kaffeevolautomat mit der Bezeichnung Espressoautomat Eletta Cappucino ECAM 45.366.B von De’Longhi für EUR 899,00 gekauft. Wir wollten uns in dem Geschäft beraten lassen. Uns wurde, wie es inzwischen oft vorkommt, das Gerät aus der aktuellen Werbung angepriesen und verkauft.

Zu Hause angekommen haben wir es aufgestellt und genutzt. Da das unser erster Kaffeevollautomat war, haben wir keine viel zu großen Erwartungen gehabt. Die Menge an Kaffee bei einfacher Zubereitung haben wir mit der Funktion „Mein Kaffee“ soweit eingestellt, dass es gepasst hat, da wir zu Hause festgestellt haben, dass die sonstigen voreingestellten Kaffeemengen für unsere Kaffeetassen viel zu klein sind. Weiterlesen

FACK JU GÖHTE 3

Regisseur und Autor Bora Dagtekin sowie Produzentin Lena Schömann nehmen nach dem Riesenerfolg von FACK JU GÖHTE und FACK JU GÖHTE 2 (zusammen über 15 Mio. Zuschauer) den Schulabschluss ins Visier und sparen Themen wie Bildungsmisere, Mobbing, Migration und Sprachniveau nicht aus. Im Finale der politisch unkorrekten Trilogie erhalten Zeki Müller und seine Underdog-Truppe prominente Unterstützung von Sandra Hüller, Corinna Harfouch, Lea van Acken, Irm Hermann und Julia Dietze. Und natürlich gibt es ein Wiedersehen mit Katja Riemann, Aram Arami, Lucas Reiber, Lena Klenke, Uschi Glas, Bernd Stegemann, Michael Maertens, Farid Bang und Jana Pallaske.

Darsteller: Elyas M’Barek, Jella Haase, Sandra Hüller, Katja Riemann, Max von der Groeben, Gizem Emre, Aram Arami, Lucas Reiber, Lena Klenke, Farid Bang, Uschi Glas, Michael Maertens, Lea van Acken, Corinna Harfouch, Jana Pallaske, Julia Dietze, Irm Hermann
Produzenten: Lena Schömann, Bora Dagtekin
Executive Producer: Martin Moszkowicz
Drehbuch & Regie: Bora Dagtekin

Clip bei Youtube: https://youtu.be/VDufjGC57YA

Clip Nr. 1 bei Youtube: https://youtu.be/Jxq8SrmzhU4

Kinostart im Oktober 2017 … bin schon auf die kreischenden Mädels gespannt …

BURG SCHRECKENSTEIN 2

Es ist wieder soweit: Schreckenstein und Rosenfels überbieten sich bei den alljährlichen Wettkämpfen am Kapellsee mit ausgeklügelten Sabotageakten. Doch kurz vor Schluss kommt es zum Abbruch, als der Zeppelin des Grafen abstürzt! Zwar konnte sich Graf Schreckenstein in letzter Sekunde retten, muss nun aber mehrere Wochen im Sanatorium verbringen – und ist finanziell ruiniert. Der Vertreter des Grafen, sein Vetter Kuno, sieht im Verkauf der Burg an den chinesischen Unternehmer Wang die einzige Lösung. Den Jungs dämmert, dass Burg Schreckenstein nach China umgesiedelt werden soll, um Teil eines mittelalterlichen Themenparks zu werden. Doch Diener Jean glaubt an die Rettung von Burg Schreckenstein und will sich auf die Suche nach dem einst vergessenen Schatz im Burghof begeben. Nur Mythos – oder Realität? Die Jungs gehen dem Rätsel auf den Grund – mit tatkräftiger Unterstützung der Mädchen von Schloss Rosenfels…

Kinostart im Dezember 2017 …

UNTER DEUTSCHEN BETTEN

One-Hit-Wonder Linda Lehmann (Veronica Ferres) träumt vom großen Aufstieg – und fällt tief! Das große Comeback geht richtig schief, ihr Langzeit-Freund und Produzent Friedrich (Heiner Lauterbach) hat sich schon längst ein neues Sternchen geangelt und so steht sie vor dem Scherbenhaufen ihres Lebens.

Niemand öffnet ihr mehr die Tür, die einzige, die sich ihrer annimmt, ist ihre ehemalige Putzfrau, deren Namen Linda nicht mal kennt. Die Frau, die ihre Mitmenschen stets schlecht und von oben herab behandelt hat, muss nun mit Justyna putzen gehen. Aber nicht nur im Wohnzimmer! Die verwöhnte Linda entpuppt sich jedoch nicht nur als völlig ungeeignete Putzhilfe, sondern bekommt zwischen verschmutzten Toiletten und arroganten Musikproduzenten ordentlich ihr Fett weg und bringt mit ihren Star-Allüren richtig Chaos in Justynas Leben…

JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL

In dem brandneuen Abenteuer JUMANJI: WILLKOMMEN IM DSCHUNGEL gerät das Leben von vier Teenagern gehörig durcheinander, als sie in die aufregende Welt von Jumanji hineingezogen werden. Als sie eine alte Spielkonsole zusammen mit einem Videospiel, von dem sie noch nie gehört haben, entdecken, werden sie sofort in die Dschungelwelt des Spiels hineingestoßen – hinein in die Körper ihrer ausgewählten Avatare, die von Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart und Karen Gillan gespielt werden. Schnell finden sie heraus, dass man Jumanji nicht einfach nur spielt, sondern dass Jumanji auch mit einem spielt. Dabei müssen sie das gefährlichste Abenteuer ihres Lebens auf sich nehmen – andernfalls bleiben sie für immer im Spiel gefangen…

Kinostart im Dezember 2017. Mal schauen, wer es nach dahin schafft.

THE LEISURE SEEKER MIT HELEN MIRREN UND DONALD SUTHERLAND

Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) sind schon viele Jahre verheiratet. Das Leben des in die Jahre gekommenen Ehepaares wird mittlerweile aber größtenteils von ihren Arztbesuchen und den Bedürfnissen und Ansprüchen ihrer Kinder bestimmt. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, beschließen die beiden, sich in ihrem Oldtimer-Wohnmobil, auf die Reise entlang der US-Ostküste – von Boston bis nach Florida – zu begeben. Der Beginn einer Reise von der keiner weiß, wohin sie die beiden führen wird…

Hört sich etwas langweilig an. Kommt im Januar 2018 ins Kino…

Frankfurt am Main: Europaviertel – Schön ist was anderes

Monoton, leblos, teuer: Frankfurts neuer Stadtteil gilt bundesweit als Vorzeige-Unort. Auch deshalb tagen ab heute hier Stadtplaner und Architekten und erörtern Ideen für lebenswerte Quartiere. Aber ist denn alles schlecht im Europaviertel? Gar nichts schön? Wir haben uns bei denen umgehört, die es wissen müssen. Weiterlesen