Sehenswert: Warum mag jeder Apple?

Warum mag jeder Apple? Es gibt viele Gründe für ein Produkt für Apple. Egal ob das Apple Mac, das Iphone, das Ipad und … und … und … Die Produkte laufen stabil. Sie sind nicht so Virus-Anfällig. Die Marke hat bis jetzt ein gutes Image. Die Produkte waren bis jetzt sehr innovativ und wegweisend…. Weiterlesen

Sehenswert: Was ist Reality TV? erklärt von Dr. Allwissend

Was ist reality TV? Das wird von Dr. Allwissend erklärt. Zumindest in ein oder zwei Punkten hat er recht.

Die Leute schauen sich die Sendungen an, weil darin meist Rand-Gruppen oder sozial Benachteiligte gezeigt werden. Es werden Klischees bedient, mit denen sich die Zuschauer nicht identifizieren. Allerdings kann der Zuschauer sich nach der Sendung besser fühlen, da der Zuschauer nicht so ein Depp ist.

Zudem sind die Sendungen billig zu produzieren. Angesichts der Zuschauerzahlen wird mit diesen Reality-Sendungen eine sehr hohe Rendiite erzielt. Daher gibt es immer mehr solcher Sendungen.

Mehr Argumente könnt ihr euch in dem komischen Video von Dr. Allwissend anschauen. Bin mir allerdings nicht sicher, ob der Dr. auch tatsächlich einen Doktoor-Titeel hat. Sonst würde er wahrscheinlich nicht so komische Sendungen machen und sich blosstellen … Weiterlesen

Biete Rostlaube, suche Traumauto

Wer möchte, kann sich direkt bei der Produktionsfirma für das Sendeformat bewerben.

Die Mail-Adresse lautet gem. der Internetseite des Fernsehsenders VOX: traumauto@sonypictures-tv.de

Was wird benötigt?

  1. Man soll seine Geschichte schreiben.
  2. Beschreiben wie das Traumauto aussieht.
  3. Ein Bild von sich mitsenden
  4. und ein Bild von dem derzeitigen Auto.

Der Mailanhang soll zudem nicht mehr als 1 MB groß sein.

In der heute am 28. April 2013 ausgestrahlten Sendung war diejenige, die sich auf den Tausch eingelassen hat, mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden.

Die 20jährige Münchnerin hatte einen Audi A4 zu bieten. Ihr Traum war ein auffallender Cabrio. Sie hat am Ende einen Golf III Gabrio erhalten. Dieser hatte keinen CD-Player, was zunächst zu einem Stimmungstief führte. Zudem hat sie sich ein Auto mit Ledersitzen vorgestellt, die der Golf ebenfalls nicht hatte.

Egal, ob jetzt alles in dem Format so stimmig ist oder einfach erfundene Unterhaltung mit ein paar Statisten, die gern ins Fernsehn kommen. Fakt ist, dass der normalsterbliche die Geschichten nicht nachahmen kann. Spätestens beim Werkstattbesuch wird einem klar, dass man für ein paar Scheine nicht jede Rostlaube durch den TÜV bringen kann und später mit einem ordentlichen Gewinn verkaufen kann.

Es soll allerdings auch viele geben, die nach Hilden zum Autohaus Brandenburg fahren um zu schauen, ob die Moderatorin Panagiota Petridou dort tatsächlich arbeitet. Gemäß einem Interview freuen sich die Käufer au die Preisverhandlung und fragen sie beim Mini-Kauf, ob da noch am Preis was zu machen sei. Sie soll dann sagen, nöö, man sei nicht im Fernsehn …

Stand-Up zum Thema Steuerhinterziehung

Viele lustige Sprüche zum Thema Steuerhinterziehung finden sich in diesem Stand-Up.

Unter anderem die folgenden O-Töne:

„Steuerhinterziehung muss Breitensport bleiben und nicht nur Spitzensport für die oberen Zehntausend.“

„Strafbefreiende Selbstanzeige sollte es in anderen Bereichen ebenfalls geben. Ein Betrunkener geht vor Fahrtantritt mit seinem PKW zum Polizisten und sagt dem, dass er betrunken ist. Der Polizist sagt, ok habe ich vermekrt … Gute Fahrt!“

Weiterlesen

Lesenswert: Erste Keks-Spende nach Keksentführung

Anfang Januar hatten Unbekannte den 20 Kilo schweren vergoldeten Messing-Keks von der Bahlsen-Firmen-Fassade in Hannover geklaut. Zwei Erpresser-Briefe vom „Krümelmonster“ gingen ein, mit der Forderung nach Schoko-Keksen für kranke Kinder. Anfang Februar gaben die Entführer den Keks zurück, hängten ihn ans Niedersachsenross vor der Leibniz-Uni. Jetzt hat der Gebäckhersteller die erste der insgesamt 52 Keks-Spenden an eine soziale Einrichtung übergeben. Quelle: Bild.de

Immerhin werden 52.000 Kekspackungen an 52 Organisationen gespendet. Eine lobenwerte Spende, auch wenn diese nicht ganz uneigennützig ist. Die Entwendung des Wahrzeichens ging duch die Medien und bedeutet für für Bahlsen gratis positive Publicity.

Lesenswert: Wer wird Millionär

Bei der Sendung von „Wer wird Millionär“ am Montag dem 25.02.2013 soll Günther Jauch der Porsche-Auszubildenden erklärt haben wie die Sendung funktioniert. Bei der 16.000 Euro Frage hatte die Kandidatin keinen blassen Schimmer und schaute Jauch fragend an. Die Frage lautete: Womit beschäftigt sich die Weltpolitik auf zahlreichen Konferenzen? 2-Grad-Ziel (richtig), 3-Kilo-Plan, 4-Liter-Gesetz, 5-Watt-Verordnung.

O-Ton Jauch: „Die Sache ist übrigens die, die Sendung heißt „Wer wird Millionär?“, und da soll ja der Millionär werden, der noch nicht Millionär ist. Das heißt, Sie müssen die Fragen beantworten…“

O-Ton Kandidatin: „Weil Sie sind schon…“

O-Ton Jauch seine Krawatte stolz richtend: „Mit Verlaub.“

Quelle: Bild.de

iPhone 5 wird auseinandergebaut

Die Fans von Apple nehmen kurz nach dem Verkaufsstart das Handy auseinander. Das iPhone 5 soll viel viel viel besser als das Vorgängermodell sein. Auch wenn für das Auseinanderbauen Spezialwerkzeug benötigt wird, sind die Komponenten gut erreichbar. Nebenbei wird im Video ein Anleitung zum Batteriewechsel gegeben. Hier ist das berüchtigte Video: Weiterlesen