Apple begibt eine Anleihe im Wert von 10 bis 15 Milliarden US-Dollar

Gemäß verschiedenen Medien soll sich Apple, der Produzent von iPhone, iPad, iPod, Mac und Betreiber von iTunes, über eine Anleihe ca. 10 bis 15 Milliarden US-Dollar borgen. Apple hat wohl Liquiditätspolster von ca. 145 Milliarden US-Dollar. An die Aktionäre sollen demnächst ca. 100 milliarden US-Dollar ausgeschüttet werden. Um die Ausschüttung zu finanzieren, ist es für Apple wohl günstiger Geld aufzunehmen, statt das im Ausland geparkte Geld in die USA zu transferieren und dort zunächst zu versteuern. Die Transaktion soll von der Deutschen Bank und Goldman Sachs begleitet werden. Die Anleihe hat schnell denSpitznamen „iBond“ erhalten.

Quelle Bild.de

Sehenswert: Warum mag jeder Apple?

Warum mag jeder Apple? Es gibt viele Gründe für ein Produkt für Apple. Egal ob das Apple Mac, das Iphone, das Ipad und … und … und … Die Produkte laufen stabil. Sie sind nicht so Virus-Anfällig. Die Marke hat bis jetzt ein gutes Image. Die Produkte waren bis jetzt sehr innovativ und wegweisend…. Weiterlesen

Kontaktdaten auf das Iphone 5 übertragen

Habe mir zu dem Thema diverse Videos angeschaut und Forenbeiträge gelesen. Ich habe mich entschlossen, die Kontaktdaten von dem alten Nokia-Handy auf den Computer zu übertragen und anschließend bei Google-Mail als Kontakte hochzuladen. Anschließend haben die Videos aufgezeigt, dass man das google-Account auf dem Smartphone als Microsoft-Exchange-Server einrichten muss. Trotz dessen, dass ich dies mustergültig erstellt habe, hat die Übertragung nicht funktioniert. Warum verrät Google selbst? „Ab dem 30. Januar 2013 haben nur noch Google Apps for Business-, Google Apps for Education- und Google Apps for Government-Kunden die Möglichkeit, neue Geräte mit Google Sync einzurichten.“

„Google Sync wurde entwickelt, um das Aufrufen von Gmail, Google Kalender und Kontakten über das Microsoft® Exchange ActiveSync®-Protokoll zu ermöglichen. Durch die jüngste Einführung von CardDAV kann Google jetzt einen ähnlichen Zugriff über IMAP, CalDAV und CardDAV anbieten. Auf diese Weise kann mithilfe von offenen Protokollen eine nahtlose Synchronisierung gewährleistet werden. Ab 30. Januar 2013 können Nutzer keine neuen Geräte mit Google Sync mehr einrichten.“

Wie funktioniert das?

So synchronisieren Sie Ihre Kontakte mit dem Gerät:

  1. Öffnen Sie auf dem Gerät die App Einstellungen.
  2. Wählen Sie Mail, Kontakte, Kalender aus.
  3. Wählen Sie Account hinzufügen… aus.
  4. Wählen Sie Andere aus.
  5. Wählen Sie CardDAV-Account hinzufügen aus.
  6. Tragen Sie in den folgenden Feldern die Kontoangaben ein:
    • Server: Geben Sie „google.com“ ein.
    • Benutzername: Geben Sie die vollständige E-Mail-Adresse ein, die mit Ihrem Google- oder Google Apps-Konto verbunden ist.
    • Kennwort: Geben Sie das Passwort für das Google- bzw. Google Apps-Konto ein. Falls Sie die Bestätigung in zwei Schritten aktiviert haben, muss zunächst ein anwendungsspezifisches Passwort erzeugt werden, das Sie dann hier eintragen.
    • Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung für das Konto ein, zum Beispiel „Private Kontakte“.
  7. Wählen Sie oben im Bildschirm Weiter aus.
  8. Stellen Sie sicher, dass die Option „Kontakte“ aktiviert ist.

Nach abgeschlossener Einrichtung wird die Synchronisierung automatisch gestartet, sobald Sie die App Kontakte auf dem Gerät öffnen. (Quelle: Google.de)

Bei mir hat es funktioniert. Ich hoffe, dass die neuen Iphone-Nutzer es ebenfalls mitbekommen und die Videos im Netz entsprechend upgedated werden….

 

 

iPhone 5 wird auseinandergebaut

Die Fans von Apple nehmen kurz nach dem Verkaufsstart das Handy auseinander. Das iPhone 5 soll viel viel viel besser als das Vorgängermodell sein. Auch wenn für das Auseinanderbauen Spezialwerkzeug benötigt wird, sind die Komponenten gut erreichbar. Nebenbei wird im Video ein Anleitung zum Batteriewechsel gegeben. Hier ist das berüchtigte Video: Weiterlesen

T-Mobile verlang Ablösegebühr von Iphone Umsteigern

Will ein Iphone Besitzer mit seinem meist 89-Euro-Monats-Vertrag auf das neue Iphone-Gerät umsteigen, so verlangt T-Mobile in Deutschland laut den zeitungsberichten rund 15 Euro pro Monat bis zum Ende des bereits abgeschlossenen Vertrags. Bei 2 jähriger Laufzeit und einer Freigabe erst nachdem der Vertrag 6 Monate bestanden hat, kann die Telekom maximal 18 X 15 Euro also 270 Euro Ablöse verlangen. Das neue Händy muss allerdings auch gekauft werden. 😉 Scheint ein teurer Spaß zu werden…

Ein paar Schlagzeilen, die ich heut betrachtet habe

Kapitän gibt das Expeditionsschiff auf (hier der Artikel). Das Lustige an dem ernsten Ereignis, das nicht alle Tage vorkommt, sind die Meldungen. Die Reiseveranstalter sprechen von nem kleinem Loch wegen einer Kollision mit nem Eisberg. Weiterlesen