Kaffeemaschine: De’Longhi Eletta Cappuccino ECAM 45.366.B Kaffeevollautomat

Am 26. April 2014 haben wir bei Segmüller in Weiterstadt einen Kaffeevolautomat mit der Bezeichnung Espressoautomat Eletta Cappucino ECAM 45.366.B von De’Longhi für EUR 899,00 gekauft. Wir wollten uns in dem Geschäft beraten lassen. Uns wurde, wie es inzwischen oft vorkommt, das Gerät aus der aktuellen Werbung angepriesen und verkauft.

Zu Hause angekommen haben wir es aufgestellt und genutzt. Da das unser erster Kaffeevollautomat war, haben wir keine viel zu großen Erwartungen gehabt. Die Menge an Kaffee bei einfacher Zubereitung haben wir mit der Funktion „Mein Kaffee“ soweit eingestellt, dass es gepasst hat, da wir zu Hause festgestellt haben, dass die sonstigen voreingestellten Kaffeemengen für unsere Kaffeetassen viel zu klein sind.

Die Maschine hat ab Kauf immer solange das Wasser gezogen bis keins mehr im Wassertank war. Dann hat sie Luft gezogen und die Kaffeetasse blieb leer. Es wurde im Display ein Fehler ausgeworfen. Im Internet nachgelesen und festgestellt, dass bei diesen Geräten es scheinbar so ist.

Auf der Arbeit hat allerdings eine ältere Philipps Maschine immer gewusst, wann für den Kaffee zu wenig Wasser da ist und vor dem Start der Zubereitung zum Nachfüllen aufgefordert. Ich fand es damals ein bisschen bescheuert. Da ich allerdings dachte, dass die Geräte halt so sind, mussten wir damit leben…

Irgendwann hat dann das Entkalkungsprogramm nicht funktioniert. Das Spülprogramm ist einfach endlos durchgelaufen. Im Internet nachgelesen und dann warmes Wasser nachgefüllt und vor dem Beenden des Spülvorgangs auf den Wassertank gekloppt, so dass sich der Schwimmer ordentlich am Boden absetzen konnte. So hat es ein paar mal funktioniert.

Nachdem das Problem immer wieder aufgetaucht ist, habe ich irgendwann De’Longhi angerufen und mich in die Warteschleife gestellt. An sich dachte ich, dass wir Garantie noch hatten. Der Service-Mitarbeiter hat die Statistik der Maschine abgefragt. Wir hatten schon damals über 7.000 Tassen Kaffee zubereitet. Daher meinte er, wäre die Garantie ausgelaufen und die Reparatur wäre kostenpflichtigt. Ich habe daher weiter meinen Internet-Trick angewandt.

Irgendwann vor 2 Monaten wollte die Maschine immer wieder beim Entkalkungsprogramm immer mehr Wasser fürs Entkalken. Die Kaffemaschine ist einfach nicht in den Spülmodus umgesprungen. Zunächst dachte ich, dass die Maschine bei rund 12.000 gemachten Tassen vielleicht inzwischen einfach hin ist. Mit dem Wasser-Leerpumpen hat sie mich ja immer genervt. Also dachte ich, wenn sie hin ist, kommt eine Neue …

Da das mit dem Entkalken und der Endlosschleife mich aber doch gewurmt hat, habe ich bei Komtra.de einen neuen Wassertank und einen neuen Reed Sensor bestellt. Der Wassertank hat EUR 15,90 und der Reed Sensor EUR 6,90 zzgl. Versand gekostet.

Zunächst habe ich den neuen Wassertank eingesetzt. O Wunder, das Entkalkprogramm ist ganz normal durchgelaufen. Nach dem Spüllen und nach ein paar Kaffees das nächste Wunder. Die Kaffeemaschine sagt einem auf einmal, dass sie mehr Wasser haben möchte, nachddem im Tank für den nächsten Kaffee zu wenig Wasser war. Sie pumpt nicht einfach so lange, bis der Wassertank vollkommen leer ist.

Ich muss gestehen, dass ich mich ein Bisschen verarscht vorkam. Ich habe ja diverse Erfahrungsberichte bei Amazon gelesen und kein Schwein von De’Longhi hat auf deren Erfahrungen reagiert und den Leuten geschrieben, dass die Maschine defekt ist und so als Neugerät nicht zu funktionieren hat. Das man doch bitte das Gerät einsenden soll oder sich den Wassertank, der wenige Euro kostet, einfach kaufen soll.

Bei einigen Berichten war zu lesen, dass sobald man die Maschine beim Service-Techniker hatte, der Vorgang tadellos funktionierte. Wahrscheinlich haben die das Magnetfeld des Schwimmers kurz hergerichtet und schon war alles für eine Zeit lang gut.

So funktioniert meine Kaffeemaschine erst nach 12.000 Tassen richtig gut. Mal schauen, wie lange…

Hier ein Link zu einem ähnlichen Gerät bei Amazon: De’Longhi Eletta Cappuccino ECAM 45.766.B Kaffeevollautomat.

Lustiger Weise der Bestseller bei Amazon stammt auch von De’Longhi heißt DeLonghi Magnifica S ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat und kostet ca. EUR 280,00 bei einem UVP von EUR 499,00. Ca. 2.500 Erfahrungsberichte sind eingestellt und die Leute sind meist zufrieden. Die Maschine scheint aber nicht so viel Schnick-Schnack zu haben …

Ein Gedanke zu “Kaffeemaschine: De’Longhi Eletta Cappuccino ECAM 45.366.B Kaffeevollautomat

  1. Die Maschine sei im Verhältnis zu einigen Konkurrenzmodellen recht leise und macht Schaum von sehr angenehmer Konsistenz, das berichten auch viele Kunden. Als praktisch gelten zudem das Entkalkungsprogramm und die gut zur Reinigung und zum Auffüllen erreichbaren Komponenten. Der Vollautomat punktet im Bereich der Getränke mit Milchanteil, wie viele Rezensenten lobend erwähnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.