EM Ergebnis vom 12. Juni 2008 Österreich – Polen

Die Österreicher sind in der ersten Halbzeit echt stark aufgetreten. Nach den ersten 30 Minuten hätte es schon 3 zu 0 für Österreich stehen können. Allerdings hatten die österreichischen Angreifer die Gabe das Tor nie zu treffen. Danach hatte Polen in einem recht ungefährlichen Angriff mit einem Tor abgeschlossen. Im Fünf-Meter-Raum vor dem Tor stand der Torschütze zwr im abseits, allerdings stand der linienrichter in dem Moment recht schlecht, so dass er dieses Abseits nicht angezeigt hatte. Die polnische Manschaft spielte danach besser. Allerdings wurde auch in der zweiten Halbzeit trotz einiger Möglichkeiten kein weiteres Tor geschossen. In der 92. Minute, genau 60 Sekunden vor dem Abpfiff , hat sich das ganze gerecht. Weil ein polnischer Spieler vor der Nase des Richters am Trikot des Gegenspielers gezehrt hatte, gab es einen elfmeter. Diesen verwandelte der 38-jährige älteste Spieler des Turniers. So ist heute in der Gruppe kein Land ausgeschieden. Alle haben theoretische Chance auf den zweiten Platz zum weiterkommen. Kroatien ist allerdings mit 2 Siegen schon gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *