US-Bürger wegen Urheberrechtsverletzung im Musikbereich festgenommen

Das FBI hat einen US-Blogger festgenommen, weil dieser unveröffentlichte Albumaufnahmen der Band Guns N‘ Roses in seinem Blog als Stream veröffentlicht hat. Zwei Tage bevor der Blogger verhaftet wurde, soll er nach einem versierten Anwalt gesucht haben, der gern bei einer Urheberrechtsverletzung mit der Gegenseite vor Gericht streiten würde. Der Blogger wurde inzwischen gegen eine Kaution von 10.000 US-Dollar freigelassen. (Quelle: Golem.de)

Was ich mich frage ist, wie ein Blogger an Studiomusikaufnahmen von einem noch nicht veröffentlichten Album kommt? Hat die Band dem Musik-Kritiker diese schon vorab zukommen lassen. Ist das ganze einfach ein Gag um ein bissel von der Weltaufmerksamkeit der Medien zu erhaschen?
Müssen inzwischen Blogger die Opfer für die ausgebeutete Musikindustrie spielen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *