Werbung: ADAC hilft bei Autopannen

Angesichts dessen, das ich in der letzten zeit beruflich sehr viel unterwegs bin, habe ich mir um eine Mitgliedschaft beim ADAC so meine Gedanken gemacht.

Sofern man irgendwo in einer fremden Gegend unterwegs ist und das Auto dann nicht so will, wie man ursprünglich vor gehabt hat, hat man ja ein Problem und füllt sich unwohl. Die Abschleppkosten sind nicht unerheblich. Eventuell muss man auch warten, bis das Auto repariert werden kann. Um wichtige Termine einzuhalten, muss man evtl. auf andere Verkehrsmittel oder auf einen Mietwagen umsteigen.

Abhilfe verspricht zum Beispiel der ADAC. Die „gelben Engel“ sind fast überall in Deutschland unterwegs. Sofern man mit einer Panne irgendwo stehen bleibt, ist meist die Pannenhilfe von ADAC schnell vor Ort.

Ich habe mich überzeugt, dass diese sehr kompetent und freundlich ist. Ein Arbeitskollege ist bei -20 Grad Celsius in der Pampa unweit der Arbeitsstelle stehen geblieben. Er hat etwa eine Stunde warten müssen, da der ADAC zu dem Zeitpunkt „Hochkonjunktur“ hatte. Der Mitarbeiter hat sein Fahrzeug untersucht und in die nächste Werkstatt geschleppt, so dass das Fahrzeug dort vor Ort repariert werden konnte.

Angesichts dessen, dass mein Auto in die Jahre kommt, ist es für mich demnächst ein „Muss“. Interessant finde ich die ADACPlusMitgliedschaft. Für mich kostet diese derzeit 79,50 Euro im Jahr.

Diese bietet Schutz auf allen Reisen für die ganze Familie. zudem ist diese gültig für alle Fahrzeuge, die man fährt. Also egal ob man in seinem eigenem Fahrzeug, in einem Mietwagen oder in einem geliehenem Fahrzeug unterwegs ist.

Bei der Plusmitgliedschaft wird einem, sofern die Panne 50 km von dem Wohnort in Deutschland passiert und man mit dem Fahrzeug nicht weiterfahren kann, für maximal 7 Tage ein Ersatzwagen zur Verfügung gestellt. Sofern das Fahrzeug repariert werden kann, dies allerdings erst am nächsten Tag erfolgen kann, werden in Deutschland die Übernachtungskosten pro Person und Tag bis max. 65 Euro übernommen. Sofern der Pannenort mehr als 1.200 km vom Wohnort entfernt passiert ist und nicht schnell repariert werden kann, kann man sogar in der EconomyClass auf Kosten von ADAC nach Hause fliegen.

Des Weiteren organisiert der Club Krankentransporte, Fahrzeugrücktransporte bei Diebstahl, bei Totalschäden im Ausland die Verschrottung und Verzollung vor Ort und einiges mehr.

Ich finde das Angebot recht durchdacht. Daher möchte ich es hier im Blog ebenfalls empfehlen …

Sofern ihr Euch direkt auf der ADAC-Internetseite genauer informieren wollt und/oder dort Mitglied werden wollt, würde es mich über die Nutzung des folgenden Links freuen:

Hier gehts zur ADAC Mitgliedschaftsseite

Sofern Ihr Euch über den Link anmeldet, fällt mir evtl. eine kleine Provision zu. Daher ist der Link als „Werbeanzeige“ zu verstehen. Alle Angaben wurden nach bestem Wissen recherchiert, sind allerdings trotzdem ohne Gewähr.

6 Gedanken zu “Werbung: ADAC hilft bei Autopannen

  1. Soso, also auch noch Werbung machen für den ADAC. Also auf der einen Seite ist der ADAC wirklich sehr hilfreich. Vor allem für Leute, die sich mit dem eigenen Auto bei einer Panne überfordert fühlen. Es gibt ja sehr viele Leute, die nicht einmal einen Reifen wechseln können. Vor allem die Frauen sind da ja nicht so begabt. Deshalb finde ich den ADAC sehr gut, allerdings muss man oft sehr lange auf den Dienst warten und es ist schon eine Zumutung stundenlang in der Kälte zu stehen und zu warten.

  2. Ich finde, dass sich der ADAC für Leute lohnt, die häufig weit reisen. Wenn man ne Panne in einer fremden Stadt hat, dann weiß man sich nicht unbedingt schnell zu helfen, sofern man an seinem Auto nicht selbst schraubt. Daher die Empfehlung meinerseits.

  3. Ich bin vom ADAC wirklich begeistert. Schon 2 mal sind mir die gelben Engel zur Hilfe gekommen und sorgten für ein schnelles Weiterkommen. In einem Fall wurde mir sogar für eine Woche ein Mietwagen kostenlos zur Verfügung gestellt.

  4. Mir wurde bei meiner ersten Autopanne als ADAC-Mitglied geholfen. Ich habe mein Auto mit angelassenem Licht über den Tag hinweg bei einem Mandanten im Odenwald stehen gelassen. Abends musste ich feststellen, dass die baterie leer war und kein Mensch weit und breit, der mir Starthilfe geben konnte. Ca. 45 minuten nach dem Anruf war ein gelber Engel da, der mir Starthilfe gab. Danach noch die Nachfrage, bis wohin ich fahren muss? Damit wurde auch sichergestellt, dass die Batterie bis dahin wieder aufgeladen sein müsste, so dass ich keine weiteren Probleme bekomme. Muss sagen, dass es ein toller Service ist. Damit hat sich auch der Beitrag für das Jahr 2009 bezahlt gemacht. 😉

  5. Also der ADAC ist ne gute Sache… die haben mir schon oft geholfen. Die kommen sogar wenn man sich bei einer Sache nicht sicher ist (z.B.: ist mein Fahrzeug noch fahrtüchtig). In den letzten zwei Jahren haben die mir echt schon 3x geholfen. Manchmal dauerts eben 60 minuten, aber was solls. Ich find das immer noch ziemlich schnell. Für Reisen mit Family und bei älteren Autos nochmal besser :)

  6. Heute hat mir ADAC ebenfalls geholfen meine Batterie wollte nicht mehr. Zwar war die 0180er Nummer überlastet. Nachdem ich allerdings über die direkte Münchner Nummer jemanden an der Strippe hatte, kam der Gelbe Engel innerhalb von einer Stunde und hat mir sehr freundlich geholfen. Vielen vielen Dank. Ich hoffe, dass meine Batterie jetzt wieder ein bissel hält. immerhin habe ich einige Kilometer auf der Autobahn abgespolt um diese zu laden ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *