Lesenswert: Die Geldgeber der Samwers

Wer internetaffin ist und sich für Internet-Start-Ops interessiert, dem sind die Samwer-Brüder ein Begriff. Derzeit wird das Rad der von den Brüdern initierten Unternehmen „sehr groß gedreht“. An Bord steigen bekannte investoren, die sich traumhafte Renditen versprechen. Immerhin mach das derzeitige Vorzeigeprojekt Zalando mehrere Millionen Euro Umsatz. Bei weiteren Investment der Vergangenheit haben die Samwers ein glückliches Händchen bewiesen. Wer in die Samwer-Unternehmen investiert, ist im folgenden Artikel des Manager-Magazins nachzulesen. Natürlich nur solange, solange der Verlag den Artikel veröffentlicht … Zum Artikel gehts hier.

Lesenswert: Interview mit dem Gründer von Vente-Privée

Jacques-Antoine Granjon erwirtschaftet mit seinem Online-Shopping-Club Vente-Privée inzwischen mehr als eine Milliarde Euro Umsatz – und schreibt dabei solide Gewinne. Im Interview erzählt der Franzose, was er von seiner Regierung, den Samwer-Brüdern und Amazon-Gründer Jeff Bezos hält. Quelle: Manager-Magazin

7% bis 8% Nettorendite bei ca. 1,2 Milliarden Euro Umsatz lassen sich sehen.

  Das Problem: Aus der Erfahrung kann ich sagen, dass man pro Tag von einem Wettbewerber mindestens eine Mail mit Angeboten erhält. Von Exclusivität und von wirklich ausgesuchten Angeboten kann m.E. da keine Rede mehr sein. Es wird irgendwas mit einem sehr hohen Rabatt zu der unverbindlichen Preisempfehlung des Herrstellers einfach in den Markt geworfen …. Gegenüber dem stationären Handel scheint man allerdings die Vorteile in Mehrrendite umwandeln zu können. Weniger Personal, keine Standortkosten … nur Versandkosten …

temesta 2 5 mg achat en ligne
achat valium 10mg en ligne pharmacie