Handy-Flatrate mit einer echten UMTS-Flatrate

Tja, der einzige Anbieter, den ich derzeit kenne, der eine echte Handy-Flatrate und zusammen mit dieser in einem Packet eine echte UMTS-Flatrate bietet, ist die E-Plus-Marke „Base“.  Im Weihnachtspacket kostet ein 24-monatiger Vertrag 20 Euro mtl. für die Handyflatrate + 25 Euro monatlich für die Internet-Umts-Flatrate + 5 Euro im Monat für die UMTS-Laptopkarte. Für weitere 5 Euro im Monat kann ein günstiges Handy bestellt werden. Zusammen gibt es das ganze also für 45 bis 55 Euro im Monat.

Was kann man mit dem ganzen anfangen?

Mit dem Handy kann kostenlos ins Eplus-Netz und ins Festnetz telefoniert werden. Nachteilig erweist sich allerdings, dass man bei E-Pls keine Festnetznummer hat. Man kann also Leute anrufen, allerdings ruft niemand aus dem Festnetz oder einem anderem Handy-Netz einen an.

Die Umts-Flatrate ist dagegen echt. Man kann so viel wie man möchte im Netz kabellos surfen und runterladen. Das UMTS-Netz von E-Plus ist allerdings nicht sehr stark ausgebaut. Man kann mit einer Geschwindigkeit von max. 384 kBit/sek runterladen. Ich selbst hab eine Downloadverbindung von etwa mehr als 100 kBits/sek. Diese ist akzeptabel.

Andere mit einer neueren Technick ausgebaute Netze bietet dort schon ca. 2 MBit/sek. Allerdings zu einem sehr stolzen Preis. Derzeit ca. 60 Euro für ein Volumen von 6 GB Traffic.

Auch wenn die UMTS-Flatrate nicht die schnellste ist, so stimmt auf jedem Fall der Preis. Wer dies bedenkt und in einem Ballungsraum wohnt, kann mit diesem Angebot viel freude haben.

Ein aktuelle Handy-Flatrate-Übersicht enthält die folgende Seite:
Zur Handyflatrate-Tabelle

6 Gedanken zu “Handy-Flatrate mit einer echten UMTS-Flatrate

  1. Vielleicht noch ein Nachtrag:

    Mittlerweile habe ich den Base-Vertrag mehr als einen Monat. Das UMTS-Netz ist schon in den meisten Fällen vorhanden und für das Surfen im Internet ausreichend schnell. Mit dem GPRS-Netz, der verbunden wird, falls kein UMTS-Netz vorhanden sein sollte, kann man allerdings nicht sehr viel anfangen. Seiten, die kaum Grafiken verwenden, werden langsam aufgebaut.

    Da im E-Plus-UMTS-Netz private IPs verwendet werden, nach Außen also viele mit einer ID surfen, ist ein Windows-Update irgendwie nicht möglich. Außerdem habe ich gelesen und auch selbst einen Test mit Esel unternommen. Auf fast allen Servern ist die E-Plus-IP, mit der ich surfe geblockt. Insofern kann ich mit dieser Flatrate derzeit keine privaten Urlaubskurzfilme von anderen Nutzern ziehen.

    Die Maximale Downloadrate lag bei mir bisher bei etwas über 40 kB/s und die Uploadrate bei etwa 12 kB/s.

    Die Handyflatrate hat mich bisher nicht überzeugt. Von dem Konkurenten T-Mobile war ich bisher wohl mit einer einwandfreien Sprachtelefonie verwöhnt.

    Bei Anrufen ins Festnatz mit Base höre ich mich sehr oft sprechen, d.h. es gibt irgenwie eine Schal-Rückkopplung, deren Ursache nicht beim genutzten Handy liegen kann, da dieses beim anderem Anbieter fehlerfrei funktioniert.
    Außerdem kommen manchmal die Sprachnachrichten von Leuten mit denen ich Telefoniere verzerrt an. Manchmal fehlen halbe Wörter, so dass mir das Sprechen übers E-Plus Netz mit Base keinen Spaß macht. Manche berichten über die Unterbrechung der Telefonate. Dies ist bei mir bischer nicht vorgekommen.

    Nichtdestotrotz werde ich das Angebot aufgrund der echten UMTS-Flatrate weiterhin nutzen.

  2. Inzwischen gibt es weitere Base-Angebote.

    Für 15 Euro im Monat gibt es den Tarif, der das kostenlose Telefonieren nur in das deutsche Festnetz beinhaltet.

    Für 25 Euro im Monat gibt es den Tarif, mit dem man kostenlos ins deutsche Festnetz, zu Base und E-Plus Mobilfunknetz kostenlose Gespräche führen kann.

    Für 90 Euro im Monat bietet Base eine echte Flatrate an. Mit dieser kann man ins deutsche Festnetz und zu allen deutschen Mobilfunknetzen kostenlos telefonieren.

    Bei allen Angeboten müssen Sonderrufnummern, Mehrwertangebote und SMS separat bezahlt werden.

    Mal schauen, wann E-Plus bzw. Base eine Festnetznummer einführt. Bei dem ersten angebot, mit dem man kostenlos nur ins Festnetz telefonieren kann, würde sich eine derartige Nummer förmlich anbieten.

    Die 90 Euro bei dem dritten Angebot lohnen sich maximal für Vieltelefonierer. Diese würden sich allerdings über die Qualität der Verbindung ärgern.

  3. Mitlerweile ist mir die Festplatte auf dem Laptop weswegen auch immer kaputt gegangen. Deswegen muss alles aus eine neue Festplatte installiert werden. Zunächst habe ich die Instalations-CD von Acer benutzt. Alles hat ganz gut geklappt. Dann die E-Plus-Base-CD rein und die UMTS Verbindung eingerichtet. Dann zu Microsoft auf die Seite und schön geupdatet. Erst zwei Updates. Dann 60 Updates und dann das Service Pack 2. Danach ging das Internet nicht. Es gab den Fehler 720. Also irgendein Protokol ist gesperrt. Ich die Base Software runtergamacht und wieder neu installiert. Leider ohne Erfolg. Die Hotline meinte ich solle: at+cgdcont=1,“ip“,“internet.eplus.de“ unter Verbindungen … „jetzt krieg ich es nicht zusammen“ einfügen. Hat allerdings nicht geklappt und der Mitarbeiter war ratlos. Jetzt instaliere ich das ganze neu. Mal schauen, was passiert. So kann man sich zumindest den halben Tag beschäftigen. Es ist sicherlich nicht die Schuld von Base, aber da das Service Pack schon länger im Umlauf ist, könnte man sich ein Strategie überlegen, die zum Ziel führt, zumal die Hotline kostenpflichtig ist. Immerhin ist hie Base schneller geworden. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 KB/sek konnte ich heute von Microsoft die Update-Packs downloaden.

  4. Heute habe ich herausgefunden, wie man die Bildkomprimierung bei Eplus / Base umgehen kann. Standardmäßig werden mittels Java-Script von Eplus die Bilder verkleinert und somit unschön gemacht. Auf der anderen seite spart Eplus Traffic und senkt die Ladezeit. Wer also nur auf die schnelle Fortbewegung aus ist, der muss nichts tun, wer aber die Seiten so betrachten möchte, wie sie der Ersteller gemacht hat, der kann dies zumindest mit Firefox tun.

    Hierzu muss von der folgenden Seite das Plugin runtergeladen und installiert werden.
    Link : https://addons.mozilla.org/firefox/967/

    Nach der Installation müssen 2 Werte gesetzt werden. Im Menü „Extras“ „Modify Headers“ noch einstellen:

    1. Action = Add, Name = Cache-Control, Value = no-cache
    2. Action = Add, Name = Pragma, Value = no-cache

    Anschließend muss im Reiter „Configuration“ bei „Always on“ ein Haken gesetzt werden. Startet man danach den Browser neu, so ist die vom Netz eigentlich vorgegebene Bildkomprimierung deaktiviert.

  5. Naja, mittlerweile ärgert mich etwas anderes an der E-Plus/Base-Flatrate. Als Student muss man im Internet durchaus nach vielen Dingen suchen. gerade die Seite von Google läßt auf sich lange warten. Manchmal kommt auch ein Hinweis, dass man seinen PC auf trojaner und ähnliches überprüfen soll.
    Der Grund ist einfach, denke ich:
    Da Eplus offensichtlich die Anfragen bündelt und diese dann von einer öffentlichen IP an die Suchmaschine weiterleitet, denkt diese, dass sich jemand (eine Person) im verstärktem Masse an Google wendet, die suchmaschine sogar angreift. Deshalb werden die Anfragen verzögert zurückgegeben oder ganz abgebrochen. Es liegt nicht an der Leitung, da andere Seiten problemlos aufgerufen werden können. Es liegt auch nicht am Laptop, da mit anderen Verbindungen, die Seite von Google die Sachen super schnell abarbeitet. Für die Eplus-Mitarbeiter sind allerdings bitten um eine Lösung des Problems recht lapidar. Die IP wird überprüft. Es kann allerdings schon ne Woche dauern … würde man auf den Anschluss anderer Anbieter ein paar Monate warten müssen, so wäre dies für mich ein Grund zur Kündigung und zum Rücktritt vom Vertrag.

    Hier ist nochmal der ganz tolle Mailschriftverkehr:

    —– Original Message —–
    From: xxxxxxxx@base.de
    To: <>
    Sent: Friday, July 13, 2007 11:16 AM
    Subject: Antwort: Kontaktformular BASE.de

    > Sehr geehrter Herr Kopiec,
    >
    > vielen Dank für Ihre E-Mail.
    >
    > Nach einer erfolgreichen Prüfung der IP-Adressen, werden diese von E-Plus wieder freigegeben. Dieser Prozess kann ein paar Tage in Anspruch nehmen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
    >
    > Mit der BASE Internet-Flatrate werden keine Verbindungen gedrosselt. In diesem Fall könnten Sie bei Google direkt anfragen.
    >
    > Senden Sie uns eine weitere E-Mail oder rufen Sie uns an, wenn wir noch
    > etwas für Sie tun können. Für Fragen und Anregungen steht Ihnen unsere
    > BASE Kundenbetreuung unter der Rufnummer 0163-1140 (von BASE für EUR
    > 0,49/min) gern zur Verfügung.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Ihr BASE Kundenservice
    >
    > E-Plus Service GmbH & Co. KG
    > Potsdam (AG Potsdam, HRA 2809 P)
    > Persönlich haftender Gesellschafter: E-Plus Mobilfunk Geschäftsführungs
    > GmbH, Düsseldorf (AG Düsseldorf, HRB 39109)
    > Geschäftsführer: Thorsten Dirks (Vorsitzender), Christian Fuchs, Elmar
    > Grasser
    > Aufsichtsratsvorsitzender: Stan Miller
    >
    >
    >
    > —–Original Message—–
    >> Von:
    >> Gesendet: 09.07.2007 15:49
    >> An:
    >> Betreff: Kontaktformular BASE.de
    >>
    ….
    >>
    >> Nachricht: Sehr geehrte Damen und Herren,
    >>
    >> ich nutze Base hauptsächlich wegen der UMTS-Flatrate, da diese für mich (Student) wegen meines Aufenthalts teilweise in Frankfurt am Main und teilweise in Gifhorn optimal ist.
    >>
    >> Allerdings habe ich in letzter Zeit zunehmend Probleme mit Ihrer Software und privater IP-Adress-Politik. Von manchem Software-Update-Server werde ich abgewiesen, da ich angeblich bereits zu viele Downloads getätigt haben soll. Microsoft lädt die Updates auch nicht automatisch und blockiert damit bestimmte Anwendungen, da der Server offensichtlich für mehr als X Updatedownloads von der gleichen IP gesperrt ist. Neuerdings wird die Suche über Google zunemend schwieriger. Entweder lahmt diese und ich muss einen Sicherheitscode eingeben oder diese lahmt gänzlich. Sofern ich allerdings über das Uni-Netzwerk surfe, geht die Seite von Google optimal. Offensichtlich greift da auch ein Drosselmechanismus.
    >>
    >> Ich bitte um eine geeignete und schnelle Lösung des Problems. Für 25 Euro im Monat kann die Verbindung ab und zu mal abbrechen. Dagegen habe ich nix. Ich möchte allerdings vor wichtigen Informationen für mein Studium nicht abgesperrt werden oder auf der Suche danach gedrosselt werden. Ich verliere dadurch Zeit, die mir wichtig ist.
    >>
    >>
    >>
    >> MfG
    >> Janusz Kopiec
    >>
    >>
    >>

  6. Pingback: E-Plus will doch kein flächendeckendes HSDPA Angebot | Freeweb24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *