EM Ergebnis vom 12. Juni 2008 Deutschland – Kroatien

Um das Ergebnis vorwegzunehmen. Deutschland hat 1 zu 2 gegen Kroatien verloren. Die erste Halbzeit war aus deutscher Sicht wohl ziemlich durchwachsen. Die Zuordnung hat einfach nicht gestimmt und somit war das Mittelfeld und die Abwehr anfällig. Das ganze wurde mit dem kassierten Gegentor belohnt. Danach ging bis zur Pause aus deutscher Sicht kaum etwas. Es wurden viele Bälle beim Zuspiel zu Mitspielern verloren. Die zweite Halbzeit fing zunächst genau so an, wie die erste aufgehört hat. Zur Belohnung gab es den zweiten Treffer. Diesmal hat Lehmann einen abgefälschten Ball nicht erreicht. Dieser prallte gegen den Pfosten und danach vor die Füsse des gegnerischen Stürmers, vor dem das leere Tor stand. Erst nach ein bis zwei Auswechlungen hat sich das Spiel verbessert. Michael Ballack hat durch einige kleinere Fauls geglänzt. Den Anschlusstreffer erzielte Lukas Podolski, nachdem der Schweinsteiger den Ball in den gegnerischen Strafraum gebracht hat und damit für bissel Verwirrung sorgte. Lukas Podolski zog in dem Moment, in dem der Ball ihm vor die Füsse fiel, ab und erzielte das Tor. Danach griff die deutsche Mannschaft an, während die Kroaten das Ergebniss verteidigten und die Zeit runterspielen wollten. In der letzten Minute erhielt Schweinsteiger eine rote Karte, weil er wohl gereizt, nach einem Faul des Gegenspielers diesen beim Aufstehen wegschubste und dieser vor dem Linienrichter theatralisch zu Boden fiel. Die Aktion war eher gelbwürdig.

Damit ist zumindest für Deutschland das nächste Spiel gegen Österreich ein Endspiel.

Ein Gedanke zu “EM Ergebnis vom 12. Juni 2008 Deutschland – Kroatien

  1. Pingback: EM 2008 - Gedanken zum 6. Spieltag « Nicht spurlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *