Externe Festplatte von TrekStor

Habe genau vor 13 Monaten in einem Media-Markt eine 2,5 Festplatte von TrekStor für 89 Euro im Angebot gekauft.

Was mir daran gefiel, ist, dass diese keinen zusätzlichen Stromanschluss benötigt. Es ist einfach ein 160 GB großer Stick.

Es handelt sich um die DataStation pocket x.u und um die Model-Nummer DSPXU-S-IN-a.

Jetzt wird diese von meinem Laptop nach Anschluss nicht mehr erkannt. Auf dem Frimen-Laptop wird die Festplatte ebenfalls nicht erkannt. Sofern ich die wegen der Gewährleistung bei Media-Markt abgebe, sind die Daten futsch. Sofern ich diese aufmache und auf ein externes Gehäuse umswitche um die Daten zu retten, ist die Gewährleistung weg.

TrekStor bietet Datenrettung an, allerdings nur 1 Monate nach dem Kauf. Zudem muss man sich innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf auf der Plattform von TrekStor anmelden. Woher sollte ich dies zum Kaufzeitpunkt wissen? Bin ich Wahrsager?

Habe jetzt vor 2 Tagen das Kontaktformular ausgefüllt. Nach einem Tag kam dann die Bestätigung über den Eingang der Anfrage bei TrekStor. Mal schauen was passiert und wie lange es dauern wird.

Ein Gedanke zu “Externe Festplatte von TrekStor

  1. Inzwischen bin ich bei Media-Markt gewesen. Die Mitarbeiter dort haben mir zwei Möglichkeiten aufgezeigt.

    1. Ich kaufe mir ein Gehäuse für eine externe Festplatte und öffne meine Trekstor Festplatte. Nehme die Trekstor-Festplatte raus und hänge diese an das externe Gehäuse an. Evtl. kann ich dadurch die Daten retten, die Gewährleistung erlischt allerdings mit dem Öffnen der Festplatte.

    2. Ich gebe die Festplatte bei Media-Markt mit der vorhandenen Quittung ab. Die überlassen mir ne neue oder das Geld. Die Daten sind mit der Abgabe verloren.

    Trekstor hat sich inzwischen ebenfalls gemeldet. Ich muss allerdings gestehen, dass mir die vermutlich aus Bausteinen zusammengestellte Antwort nicht wirklich geholfen hat. Ich habe manche Sachen, die die beschreiben, bereits vorher ausprobiert und bei der Anfrage dies ebenfalls geäußert. Da die Antwort evtl. einigen weiterhilft, werde ich einige Bausteine hier reinkopieren:

    —– Original Message —–
    From: support.de@trekstor.de
    To: XXXXX
    Sent: Sunday, December 14, 2008 12:26 PM
    Subject: C141498 DataStation micro x.u – Erkennung

    Sehr geehrter Herr Kopiec,

    vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an das TrekStor Service Team wenden.

    Zunächst sollten Sie die Stromversorgung der Festplatte gewährleisten. Daher möchten wir Sie bitten, das Gerät nur über das mitgelieferte Kabel an Ihren Computer anzuschließen. Sollten Sie dieses bisher nicht verwendet haben, schließen Sie bitte Ihre DataStation microdisk direkt mit dem mitgelieferten USB-Kabel an Ihren Computer an. Vermeiden Sie bitte zunächst auch die Verwendung von USB-Hubs oder USB-Verteilern.

    Ich habe die Festplatte mit 2 Originalkabeln an mehreren Laptops ausprobiert. Firmenlaptop + Privatlaptop. Jemand den ich kenne, besitzt eine baugleiche Festplatte, deren Kabel mir freundlicherweise ebenfalls zur Verfügung gestellt wurde. Siehe meine Anfrage unten.

    Wenn es sich bei Ihrer DataStation microdisk um das Modell microdisk q.u handelt, führen Sie bitte ein Firmware-Update durch. Dieses Firmware-Update verbessert die Kompatibilität mit bestimmten USB-Chipsätzen. Sie finden das Firmware-Update auf unserer Website http://www.TrekStor.de im Download-Bereich zur DataStation microdisk q.u. Bitte laden Sie dieses Update herunter und führen Sie das Update für Ihre DataStation microdisk q.u wie in der dazugehörigen Anleitung beschrieben durch.

    Steht schon im Verwendungszweck, es geht um die Festplatte: „microdisk x.u“. Die Anmerkungen sind also auch für mein Problem überflüssig.

    Leider schreiben Sie nicht, ob Sie die Festplatte an einem Desktop oder an einem Laptop verwenden. Generell könnte das Problem aber durch einen passiven USB-Hub verursacht werden. Diese finden Sie oft in bei Laptops oder Notebooks und bei Frontside USB-Anschlüssen von Desktops. Bei einem passiven USB-Hub kann eine einwandfreie Funktion der DataStation microdisk nicht gewährleistet werden, weil die Festplatte nicht mit ausreichend Strom versorgt werden kann.

    Sollte also die DataStation microdisk mit dem mitgelieferten USB-Kabel nicht funktionieren, empfehlen wir Ihnen einen aktiven USB-Hub, also ein USB-Verteiler mit einem eigenen Netzteil, zu verwenden. Sollten Sie einen Desktop verwenden, schließen Sie bitte die DataStation microdisk direkt mit dem mitgelieferten USB-Kabel an einen USB-Anschluss auf der Geräterückseite an.

    In meiner Anfrage schreibe ich über einen Anschluss an einen Laptop. Nachträglich habe ich es ebenfalls mit einem PC in der Firma ausprobiert, leider ohne Erfolg.

    Es war also der erste nützliche Hinweis.

    Generell müssen Sie für die richtigen Voraussetzungen sorgen. Dazu muss Ihr Betriebssystem und Ihre Hardware, also Ihr Computer, auf dem neuesten Stand sein. Im Zweifel sollten Sie Kontakt zum Hersteller Ihres Computers oder Ihres Betriebssystems aufnehmen und klären, ob es noch wichtige Updates für Ihr System gibt. Unter http://www.winhelpline.info finden darüber hinaus alle wichtigen Sicherheitsupdates für Microsoft Windows XP Servicepack 2. Sollten diese Fehlen, kann dies auch dazu führen, dass Ihr Gerät nicht korrekt erkannt wird.

    Mein Computer ist upgedatet. Der Firmenlaptop ebenfalls. Aber danke für den zweiten nützlichen Hinweis.

    Prüfen Sie bitte, ob Ihre Festplatte in der Datenträgerverwaltung angezeigt wird. Um dies zu prüfen, öffnen Sie zum Beispiel bei Windows XP bitte die Systemsteuerung. Wählen Sie dann „Verwaltung“ aus, öffnen die Computerverwaltung und öffnen dort die Option „Datenträger“. Dort finden Sie dann die Datenträgerverwaltung. Bei anderen Betriebssystemen finden Sie die Datenträgerverwaltung über ähnliche Zugangswege. Im Zweifel fragen Sie bitte den Hersteller Ihres Betriebssystems. In der Datenträgerverwaltung sollten Ihnen neben Ihren internen Festplatten und Ihren optischen Laufwerken die externe Festplatte angezeigt werden.

    Ist dies der Fall, versuchen Sie bitte der Festplatte einen Laufwerksbuchstaben zu vergeben. Bei Windows XP klicken Sie dazu auf die entsprechende Festplatte und drücken Sie danach auf die rechte Maustaste. Unter der Option „Laufwerksbuchstaben und -pfad ändern“ können Sie dann diesem Laufwerk einen neuen Buchstaben zu ordnen.

    Der Versuch des Zugriffs auf die externe Festplatte über die Datenträgerverwaltung führte leider zum Absturz meines Laptops bzw. Notebooks.

    Wenn diese Option fehlt, ist Ihre Festplatte nicht initialisiert. Dies sollte Ihnen auch in dem Feld, in dem Ihre Festplatte angezeigt wird, auch gemeldet werden. Bitte versuchen Sie dann Ihre Festplatte zu formatieren. Dazu sollten Sie die bestehende Partition über „Partition löschen“ entfernen. Wichtig dabei ist, dass Sie nicht eine Partition Ihrer internen Festplatten löschen. Denn wenn Sie eine Partition löschen, gehen gespeicherte Daten unwiederbringlich verloren. Wenn Sie die Partition gelöscht haben, erstellen Sie bitte eine neue primäre Partition. Danach wird die Festplatte erneut formatiert und in Ihrem System eingebunden.

    Die Option war da, sie hat blos nicht funktioniert. Folglich ist die Festplatte mit dem Tipp nicht reparierfähig.

    Sollte die Festplatte gar nicht in der Datenträgerverwaltung auftauchen, prüfen Sie bitte, ob Sie im Gerätemanager einen Eintrag finden, der mit einem gelben Dreieck und einem Ausrufungszeichen markiert ist. Ist dies der Fall, sollten Sie bei diesem Eintrag versuchen, die Treiber zu aktualisieren. Hier kann es helfen, während der Aktualisierung die Installations-CD Ihres Betriebssystems im Laufwerk eingelegt zu haben. Außerdem können Sie beim Hersteller Ihres Betriebssystems solche Dateien erhalten.

    Sie ist dort aufgetaucht.

    Bleibt dies ohne Erfolg, müssen wir von einem größeren Problem ausgehen. Prüfen Sie dann bitte die Funktion Ihres Geräts an einem zweiten Computer. Sollte das Gerät auch an einem zweiten Computer nicht erkannt werden, können wir leider einen Defekt Ihres Geräts nicht ausschließen. Bitte reklamieren Sie dann das Gerät unter Vorlage des Kaufbelegs bei Ihrem Händler. Funktioniert das Gerät an einem zweiten Computer ohne Probleme, müssen wir leider von einem Erkennungsproblem bei Ihrem System ausgehen. Von daher bit

    An einem zweiten Computer/Laptop hat es nicht funktioniert, also doc ein grösserer Problem.

    Wir wissen, dass Sie als Kunde die Wahl haben und danken Ihnen, dass Sie sich für TrekStor entschieden haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    XXXX(Support Mitarbeiter)XXXX
    TrekStor Service Team

    Durch das große Interesse an unseren Produkten kommt es zu einem sehr hohen E-Mail-Aufkommen. Wir möchten uns daher für die späte Rückmeldung entschuldigen und bitten um Ihr Verständnis.

    Bitte schicken Sie uns die gesamte Korrespondenz mit, da wir die E-Mails im Team bearbeiten.

    _____________________________________

    TrekStor GmbH & Co. KG
    Kastanienallee 8-10
    D-64653 Lorsch
    Hotline: 01805 – TrekStor (EUR 0,14/Min aus dem Festnetz der DTAG, ggf. andere Preise aus Mobilfunknetzen)
    Hotline: 01805 – 87 35 78 67 (EUR 0,14/Min aus dem Festnetz der DTAG, ggf. andere Preise aus Mobilfunknetzen)
    E-Mail: support.de@TrekStor.de
    Internet: http://www.TrekStor.de

    TrekStor GmbH & Co. KG
    Lorsch, Germany
    AG Darmstadt (HRA 23447)

    Persönlich haftende Gesellschafterin:
    TrekStor Vertriebs-GmbH
    Lorsch, Germany
    AG Darmstadt (HRB 25701)

    Geschäftsführer: Daniel Szmigiel, Shimon Szmigiel
    _____________________________________

    Betrifft Produkt:* – DataStation micro x.u
    Tritt das Problem am Computer auf?* – true
    Falls ja, wählen Sie bitte das verwendete Betriebssystem aus:* – Microsoft® Windows XP
    Fehlermeldung – Die Festplatte wird an mehreren Laptops nicht mehr erkannt
    Fehlerbeschreibung* – Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe auf der Festplatte wichige Daten gespeichert, die ich für meine Doktorarbeit benötige.Leider wird die Festplatte von mehreren Computern nicht mehr erkannt, auch wenn das grüne Licht leuchtet und der Laptop jeweils ein Geräusch fürs erkennen eines angeshlossenen Geräts abgibt.Ein freund hat die gleiche Festplatte, somit habe ich den Anschluss mittels verschiedener Orignalkabel ausprobiert.
    Anrede – Herr
    Vorname* – Janusz
    Name* – Kopiec
    Telefonnummer –
    E-Mail* – XXXXXXXXX
    Kopie dieser Anfrage an angegebene E-Mail-Adresse senden? – true
    Land: DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *