Krieg im Gaza-Streifen und die Haltung der EU

Gestern habe ich auf irgendeinem TV-Sender, evtl. Arte, einen Ausschnitt einer Dokumentation über die derzeitige Haltung vieler Länder gegenüber dem Krieg Israel gegen Palästina.

In dem Auschnitt wurde beschrieben, dass Israel Gebäude zerstört habe, die eindeutig als friedlich mit blauen Fahnen gekennzeichnet waren. Damit würde das Land gegen die Genfer Konventionen und die UN-Karta verstoßen.

Zum anderen wurden viele Einrichtungen zersört, die humanitäre Zwecke erfüllten und von der EU finanziert wurden. Das hat wohl einige Abgeordnete der EU wütend gemacht.

Es wurde allerdings auch erzählt, dass Israel von den Ländern der EU einen „Persil-Schein“ hat. Kein Land würde das Vorgehen Israels verurteilen, da man sich selbst wegen der Vergangenheit schuldig fühlt und die wirtschftlichen Verflechtungen nicht gefährden möchte.

Es war einer der ersten Beiträge, die ich gesehen habe und die eine starke kritik an dem Thema und an Israel ausübte. Die Nachrichtensender berichten meist über Bomben hier und Bomben dort, über die Zerstörung, schwer verletzte Personen und die desolaten Zustände in den Krankenhäusern.

Raketen wurden allerdings von beiden Seiten geschossen. Das Leid erfährt allerdings ein großer Teil der Zivilbevölkerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *