Markenrechtverletzung

Ich wurde wegen einer Markenrechtsverletzung auf einer meiner Internetseiten angeschrieben. Ich sollte die Marke von meinen Seiten innerhalb von ca. 8 Stunden entfernen, ansonsten würde die Angelegenheit dem Anwalt der Firma übergeben.

Nachdem ich nach dem Logo der Firma gesucht habe, habe ich den Namen der Firma in zwei bis drei Beiträgen gefunden.

Daher habe ich der Firma geschrieben, dass die mir zeigen sollen, wo ich das Logo versteckt haben soll, da die Seite außer Werbeanzeigen keine weiteren Grafikelemente benutzt.

Die Leute der Firma haben daraufhin festgestellt, dass ein Teil der Werbung auf deren Rechnern gesperrt ist und statt dessen eine Fehler-Anzeige an der Stelle der Werbung natürlich mit dem Logo der Firma angezeigt wird.

Nach der Erkenntnis wurde ich gebeten, das Anschreiben als gegenstandslos zu betrachten … 

11 Gedanken zu “Markenrechtverletzung

  1. Aber das ist doch klasse, dass sie Dir erst Gelegenheit geben das Ganze aus der Welt zu schaffen. Ein anderer hätte erst seinen Anwalt beauftragt und ne Kostennote geschickt! Da gibt es viele Beispiele. Möglicherweise ist das aber auch ein Effekt, dass die Kosten da gedeckelt wurden …

  2. Ja, wäre die Markenrechtsverletzung nicht ihr eigenes Verschulden, so wäre das Vorgehen richtig nett. Hast schon recht.

  3. Pingback: Mozillas Geburt, kostenlose Agenturfotos, Windows 7 und mehr – Links der Woche > News, Tipps > Affiliate Marketing, Amazon, kostenlose Agenturfotos, Mozillas Geburt, Windows 7

  4. Pingback: Crossrange.de

  5. @ Crossrange: Die Geschichte hat mich schon am ersten Tag gewundert. Hab denen daher mit Veröffentlichung und einem Wunsch nach Sperre bei den verschiedenen Vermarktern gedoht. Da haben die mal ausnahmsweise kurz einen Techniker bemüht … und mir natürlich einen Screenshot geschickt …

    PS: Die Marke darf ich natürlich nicht nennen, da die Post vertraulich war.

  6. Die Aufforderung der Sache binnen 8 Stunden nach zu kommen, finde ich ja schon ein wenig dreist. Sicher, wäre es tatsächlich eine Markenrechtsverletzung hätten sie den Anspruch auf schnellstmögliche Entfernung gehabt. Aber zumindest 24 Stunden sollten doch einigermaßen human sein? Oder erwartet die Firma tatsächlich 24 stündigen Emailcheck um derlei Anfragen abarbeiten zu können?

  7. @manuel ich denke mal die frage ist nicht ob sie erwarten das man 24 stunden seine mails prüft ich glaub da geht es eher um die zu erwartende kohle wenn man der aufforderung nicht nachkommt.

  8. Wenn, dann wollen die Leute natürlich einen zur Kasse bitten. Allerdings in Zeiten des sozialen Umbruchs wollen Sie einem politisch Korrekt 1 Sekunde Zeit zur Heilung der Verletzung Ihrer Rechte bieten. Nicht dass später jemand sagt oder sogar schreibt, dass sie direkt zur Kasse wie Geldgeier geladen hätten …

  9. Pingback: Abmahnung von Jack Wolfskin bei Dawanda | Freeweb24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *