Franjo Pooth wird als Bürge Inanspruch genommen

Zumindest berichtet dies die Bild-Zeitung. Gegenüber der Sparkasse Düsseldorf soll Herr Pooth eine Bürgschaft über 1 Mio. Euro und gegenüber der Commerzbank über 0,8 Mio. Euro für die Kredite der insolventen Firma Maxfield unterschrieben haben.

Ich denke, dass es durchaus üblich ist, dass Banken Gesellschafter-Geschäftsführer bei Krediten mit einer Bürgschaft ebenfalls in Haftung nehmen.

Ich hoffe für Frau Verona Pooth ehemals Verona Feldbusch, dass Sie mit Herrn Pooth eine vertragliche Übereinkunft bezüglich Gütertrennung getroffen hat, sonst könnten ihre Werbemillionen die sie vermutlich über Jahre angesammelt hat, für die insolvente Firma Ires Mannes beanspruct werden. Es wäre schade, weil sie vermutlich dafür nicht so viel kann. Sollte sie in Güttertrnnung leben, dann kann her pooth, sofern er kein eigenes Vermögen mehr haben sollte, die Privatinsolvenz anmelden. Damit würden die Banken wieder blöd darstehen, weil die Sicherheiten für deren Kredite damit auch nur auf dem Papier stehen würden ….

während bei dem kleinen Privatmensch für einen 08 15 Kredit über ein paar Tausend Euro eine Grundschuld auf dem Haus eingetragen wird, nr um mal wirklich sicher zu gehen …

3 Gedanken zu “Franjo Pooth wird als Bürge Inanspruch genommen

  1. Das Handelsblatt berichtete über die Gläubigerversammlung. Es sind wohl 15 Leute gekommen, die rund 27 Mio. Euro Forderungen angemeldet haben. Laut Insolvenzverwalter kann die Firma nicht fortgeführt werden. Zu holen gibt es da wohl auch nichts. Herr Pooth haftet wohl zum Teil mit Privatvermögen. Frau Pooth trotz fehlender Gütertrennung nicht. Sie hat keine einzige Haftungserklärung für die Firma unterschrieben.

  2. Pingback: Finanz aktuell

  3. Pingback: Verona auf der Wiesn – und Franjo muss vor Gericht » Pooth, Verona, Franjo, Sparkasse, Gericht, Dirndl » FinanzNews-123.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *