Brands4Friends verkauft an eBay

Das Unternehmen, was hinter der Internetseite Brands4Friends steckt, wurde in den letzten Tagen für 150 Mio. Euro an eBay verkauft. EBay erwirbt damit den größten Shoppingclub in Deutschland.
Über den Exit werden sich sicherlich nicht nur die Gründer sondern auch die Investoren freuen. Zum Jahresanfang soll sich an dem Shoppingclub die Tengelmann-Gruppe zu einer Bewertung von ca. 100 Mio. Euro beteiligt haben.

Etwas peinlich waren dann die Nachrichten im Sommer. Der Shoppingclub soll wegen fehlerhafter Liquiditätsplanung Zahlungsschwierigkeiten gehabt haben. Hinzu kamen noch Nachrichten über Marken-Angebote, deren Echtheit angezweifelt wurde.

Insgesamt werden allerdings die Waren zu einem guten Preis angeboten. Aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses scheinen viele Kunden das Angebot zu nutzen. Wie man sieht, haben die Macher sich einiges aus dem stationären Handel von Tschibo & Co. abgeschaut, dies im Internet entsprechend umgesetzt und sind damit zu Millionären geworden… Mal schauen, wie sich der Shoppingclub Brands4Friends mit einem starken Inhaber, der über entsprechende Marktmacht im Internet verfügt, weiter entwickelt.

Ähnliche Artikel:

2 Kommentare zu “Brands4Friends verkauft an eBay”

  1. tja ebay muss sich ja nun auch in der schnäppchen-shopping-branche umsehen, nachdem es mit dem online-auktionen mehr oder weniger schlecht läuft, genügend kapital dürfte diese ebay-gruppe ja haben…150 mio sind schon echt krass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.