Öffentliche Besucherstatistiken – Google Webtrends mischt mit

Lange mussten sich Webmaster und interessierte, die die Konkurenz vergleichen wollten, auf öffentliche Statistiken von Alexa, ComScore oder Nielsen zurückgreifen. Im deuschsprachigem Raum werden außerdem Statistiken von AGOF und IVW veröffentlicht. Hier muss man allerdings Mitglied sein. Bei privater Zählung werden die Daten nicht veröffentlicht. Bei Veröffentlichung werden nur die Besucher auf Monatsbasis und die Pageimpressionen auf Monatsbasis veröffentlicht. Bei Google Webtrends können diese auf Tagesbasis abgefragt werden. Welche Qualität die gelieferten Daten haben, wird die Zeit und natürlich der Selbstversuch zeigen. Hier gehts zu Google Webtrends.

Ob Google die Analytics Daten auch auswertet um die Anzahl der Besucher darzustellen? Da Google letzendlich eine Datenkrake ist, wird vermutlich vieles miteinander kombiniert….

Nachtrag: In den FAQ kann man lesen, dass Google tatsächlich die Analytics Daten, die Daten aus der Suchabfrage und externe Marktdaten für die Schätzung nutzt. Die Daten sollen recht aktuell sein.

2 Gedanken zu “Öffentliche Besucherstatistiken – Google Webtrends mischt mit

  1. Auf mich machen die Daten von Google Webtrends einen besseren Eindruck als die von Alexa. Schon „erstaunlich“ was Google alles weiß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *