VW drosselt die Produktion

Hab heute in der Zeitung gelesen, dass VW in seinem Stammwerk Wolfsburg die Produktion geschickt drosseln will. Bis zum Jahresende wird auf Zusatzschichten am Samstag verzichtet. Damit soll das Lager optimiert werden.

Auf der gegenüber liegenden Seite kann man lesen, dass sich VW mit den Arbeitnehmervertretern der Auto 5.000 auf Samstagsarbeit geeinigt habe. Auto 5.000 ist ein Projekt von VW, in dem ursprünglich 5.000 Arbeiter für 5.000 Euro im Monat für VW so lange und flexibel arbeiten sollten, wie VW es wünschen würde. Hauptsächlich sollte dabei der VW Touran hergestellt werden. Durch den Einfluss der Gewerkschaften haben die Mitarbeiter trotz flexibler Arbeitszeiten keine 24 Stunden Job. Die Mitarbeiter sollen allerdings unterm Strich weniger für ihre Arbeit bekommen als in vergleichbarer Stellung arbeitenden Werksangehörige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *