Spam: Jobangebote

Ich beobachte wieder, dass immer mehr Spam mit fragwürdigen Jobangeboten verschickt werden. Dabei soll man für mehrere hundert Euro sein Girokonto zur Verfügung stellen bzw. ein Online-Konto eröffnen und die Daten dem Täter zur Verfügung stellen.

Hierbei werden Kunden in Deutschland betrogen. Das Geld wird als Vorauszahlung an die deutsche Bankverbindung für Produkte verlangt und gezahlt, die den Vorauszahlern nie zugeschickt werden. Das Giro-Konto ist dann der einzige Hinweis auf den Täter bei der Strafanzeige der geprellten Kunden, die ein Schnäppchen schlagen wollten. Derjenige, der ein Giro-Konto zur Verfügung stellt, wird meist ohne sein Wissen zum Mittäter.

Bitte nicht vergessen, dass auch ausländische Bürger unter Vorlage Ihrer Personalien ein Guthaben-Konto bei einer Bank in Deutschland eröffnen können, wenn sie in Deutschland geschäftstätig werden und damit ein Niederlassung hier in Deutschland eröffnen wollen. Ansonsten kann ja per Paypal etc. auch relativ sicher an ausländische Geschäftspartner bezahlt werden …

Hier eine der vielen mir zugesandten Spams, die man nicht beachten sollte:

—– Original Message —–

From: <wel014>
To:
Sent: Sunday, September 19, 2010 4:39 AM
Subject: Ein Job mit Nebenbeschaftigung fur alle!

> Guten Tag, Sehr geehrte Damen und Herren!
>
> Wir bitten Sie hoflichst um Verzeihung dafur, dass wir nicht jedem von euch personlich kontaktieren konnten. Wir haben der Massen viele eventuelle Bewerber, von den fuhrenden Jobsuchplattformen,  auf die vakanten Stellen im unserem Unternehmen, bekommen, dass wir es einfach nicht schaffen wurden uns an jedem mit einer personlicher Benachrichtigung zu wenden.  Wir bedanken uns im Vorraus fur Ihr Verstandnis da fur!
>
> Wir benotigen dringend Mitarbeiter, und sind bereit wurdevollen Gehalt zu bitten, bei einer Tatigkeit die Sie von Ihrem Zuhause aus ausfuhren konnten. Wir sind eines von den fuhrenden Unternehmen auf dem Immobilienmarkt in Lateinamerika. Und Sie wurden unsere Interessen in Deutschland vertreten.
>
> Und dafur mussen Sie nichts, aus er der Zeit, in die Zusammenarbeit mit uns investieren. Sie mussen sich  einfach mit dem PC auskennen und telefonisch erreichbar sein.
>
> Wenn Sie bereit sind sich fur eine gute Zukunft zu entscheiden, oder einfach mehr erfahren mochten, dann schreiben Sie uns bitte an:
>
> CohenVXsalaam@XXX
>
> Wir werden uns die Muhe geben, auf alle Briefe schnellstmoglich zu antworten.
>
> Mit vollem Respekt und allerbesten Wunschen, Personalabteilungsleiter, Herr Joseph Westphal!
>
>

4 Gedanken zu “Spam: Jobangebote

  1. Pingback: Verstand in Gefahr?!

  2. „Wenn Sie bereit sind sich fur eine gute Zukunft zu entscheiden“

    die spamer und kleinkriminellen werden auch immer dreister. schade das man solche leute wahrscheinlich nie gefasst bekommt

  3. In Zeiten, in denen die Menschen sich mit immer weniger Verdeinst aus ehrlicher Arbeit oder gar Arbeitslosigkeit abfinden müssen, haben derart fragwürdige „Jobangebote“ freilich Konjunktur. Viele Menschen kennen leider nicht die teilweise betrügerischen Hintergründe/Absichten und tappen somit in die Falle hinein.

    Das Thema ging auch eine Zeitlang durch die Medien – damals bezogen auf „Ebay-Agents“ – aber offenbar ist dies nicht zu Jedem durchgedrungen. Was wiederum von fragwürdigen Firmen und Betrügern schamlos ausgenutzt wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.