Wirtschaftsminister Glos bietet seinen Rücktritt an

Zumindest verkündet die das Handelsblatt in einer Eilmeldung. Bestätigt wurde das ganze gegenüber der Bild am Sonntag. Die Zeitung erscheint allerdings erst morgen und das Handelsblatt berichtet dies schon heute. 😉 Wenn man an die Bild am Sonntag denkt, dann denkt man an den Axel Springer Verlag. Das Handelsblatt erscheint nun in dem Georg von Holtzbrinck Verlag. Ob es unter den Verlagen Spitzelaffären gibt? :)

Dem Handelsblatt zu Folge möchte Herr Glos aus Altersgründen zurücktreten um den Weg für die neue Generation frei zu machen.

Damit soll die CSU wieder glaubwürdiger werden.

Herr Glos hat in dieser Woche schon einige Schlagzeilen verursacht. Die Polizeigesellschaft forderte den Rücktritt, da der Fahrer von Herrn Glos durch eine Polizeisperre unbedingt wollte und den Polizisten sogar auf den Fuß gefahren ist. Herr Glos soll den TV-Berichten zu Folge dem Polizisten sogar mit Karriereende gedroht haben.

Einige Zeit später kam ein Entschuldigungsbrief. Wir wären alle nur Menschen und jeder tue seinen Job. Er wäre zu dem Zeitpunkt in einer angespannten Lage, da er zu einem Treffen mit einem hochrangigen kasachischen Politiker musste …

Die Bänker und Familienunternehmen sind auch nur Menschen und halten ihre Hände wie die bettelnden Leute auf der Straße für Staatsknete in Milliardensummen offen. Von irgendwo kommt mir der Spruch bekannt … „Wir sind alle nur Menschen“… Nur manche sind gleicher als die anderen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *