Was kuckst Du?

Zugegeben man sollte nicht all zu oft die Glotze einschalten. Manchmal tut man es trotzdem.

Ich schaue, sofern es mir die Zeit erlaubt, die folgenden Sendungen:

Serien:
Dr. House
Prison Break

Sport:
Fussballbundesligazusammenfassung am Samstag
Ab und zu Qualifikation und den Start der Formel 1

Nachrichten:
Die Tagesschau oder RTL Aktuell etc.

Online-Nachrichten lese ich meist regelmäßig im Handelsblatt.
Manchmal wird dies durch die Onlineausgaben der FAZ, der Frankfurter Rundschau und der Aller Zeitung ergänzt.

Meine Frage ist, was ihr Euch so in der Woche anschaut?
Wie hoch ist eurer Zeiteinsatz?

Bei mir wären dies so Pi X Daumen 5 Stunden wöchentlich…

Ähnliche Artikel:

13 Kommentare zu “Was kuckst Du?”

  1. Prison Break
    Rach der Restauranttester
    Sportschau

    News = Online

    Täglich mehrfach den Google-Feed-Reader!

    Grüße aus Münster,
    Jens

  2. Hi Jens, bei Prison Break bin ich dabei 😉

    Finde deinen Blog übrigens cool. Besonders ein Teil der „Über mich“ Seite hat es mir angetan:

    „Ich hatte schon viele Fahrzeuge, wie z.B. Corsa A , Corsa A Faltdach, Corsa B , Ascona C , Suzuki Swift, Golf 1, Golf 1 Cabrio, Golf 2, Golf 3 aber keines macht so viel Spaß und Ärger zugleich wie mein aktuelles , ein Opel Astra G Cabrio mit permanent defektem AGR-Ventil und 2. Zündeinheit.“

    Ich dachte, dass du den Porsche Cabrio, den du auf den Wechselnden Bildern präsentierst, auch fahren würdest …

    Vielleicht wäre die Frage auch angebracht, welches Auto du gern noch fahren würdest? Siehe: http://www.freeweb24.de/2009/05/03/welche-autos-wuerdet-ihr-gern-probefahren/

    Gruß
    Jan

  3. Ich kucke Frühstücksfernsehen für die Nachrichten und das Wetter (läuft eher nebenbei), ansonsten noch gerne die Serien:
    Lost, Prison Breack, Dr. House, Emergency Room, Greys Anatomy, Crossing Jordan, Mentalist und so einige andere, die mir gerade nicht einfallen.
    Wir nehmen meist alles auf und kucken uns dann abends durch die Aufnahmen… denn ich mag überhaupt keine Werbepausen 😉

  4. Was nutzt du, um dir die Serien hintereinander anzuschauen? Es gibt im Internet auch solche „Recorder“, die individuell das Fernsehprogramm für einen aufzeichnen. Ein derartiges Angebot findet man bei Save.tv.

    Ganz gut gefällt mir auch RTL-Now, man kann sich dort die verpasste Sendung der letzten Woche im Nachhinein werbefrei anschauen. 😉

  5. Jan, da bin ich ehrlich gesagt total überfragt. Der gesamte „HIFI-Kram“ ist das Spezialgebiet meines Mannes und ich bin schon froh, wenn ich den Fernseher überhaupt noch bedienen kann 😉 Hier stehen x Geräte in unserem Regal und ich kann die weder benennen, noch wüßte ich die Eigenschaften.
    Wir teilen uns die „Aufgaben“ nach unseren Vorlieben. Mein Mann ist für die gesamte Hardware zuständig und ich bin mehr der Software Anwendungstyp (zumindest was die Computer betrifft, beim Fernseher kenne ich nur die An/Aus und die Programmtasten). Vor ihm hatte ich einige Zeit noch nicht mal nen Fernseher…
    Da haste mich jetzt komplett erwischt 😉

  6. @ Crazy Girl: Hab dich tatsächlich erwischt. 😉

    Ich nehme aber an, dass dies bei Euch via Video/DVD-Recorder läuft, falls ihr das Angebot der Telekom nicht nutzt.

    Diese Woche wären auf meine Liste zwei weitere Sendungen gekommen. Raus aus den Schulden und Hagen hilft.

    Bei der Schuuldensendung geht es um private Personen, die sich meist unbewusst in die Schuldenfalle gestürzt haben. Bei Hagen hilft, hilft der Unternehmensberater Unternehmern, deren Unternehmen momentan in einer schwierigen Situation sind. Zudem bürgen meist Familienangehörige für Unternehmensschulden der Unternehmer. Meines Erachtens ist so manch einer der vorgestellten Leute nicht zur Führung eines Unternehms geeignet.

    Manche haben einfach zeitweise einen Brett vor dem Kop und Arbeiten als Unternehmer für 0,XX Euro je Stunde. Manchmal würde es den Leuten besser gehen, wenn sie sich beim Arbeitsamt für den Bezug von Hartz IV melden würden. Zudem ist es schade, dass bei manch einem die Arbeitsplätze der im Unternehmen tätigen Arbeitnehmer akut gefährdet sind.

  7. Ich habe gerade mal kurz nachgefragt: „Hier steht ein Linux betriebener Satelliten Receiver auf Standard PC Basis, der via HDMI mit einem 46 Zoll LCD Fernseher verbunden ist. Diese Online Aufzeichnungsdienste zeichnen die Sendungen nur in verminderter Qualität auf (das muss ja auch irgendwie noch runtergeladen bzw. gestreamt werden). Das daraus resultierende Bild auf 46 Zoll LCD könnte Augenkrebs verursachen. IP TV von Telekom ist technisch noch nicht so ganz ausgereift, um eine aktuelle gute Alternativ zu sein. Außerdem noch zu teuer.“

    Ich habe jetzt zwar nix verstanden von dem was mir Stephan diktiert hat, aber vielleicht sagt es Dir ja was 😉

    Raus aus den Schulden kucken wir übrigens auch immer mal wieder. Hagen hilft, hatten wir auch schon mal. Bei vielen Leuten, egal ob privat oder selbstständig, frage ich mich wirklich auch, wie man so „blauäugig“ seiner finanziellen Situation gegenüber sein kann. Ich rechne mir als Unternehmer ja auch jeden Monat aus, was ich für Finanzamt & Co. irgendwann berappen muss und lege das Geld auf ein extra Konto, wo ich nicht mehr ran komme. Das machen aber die wenigsten Selbstständigen und wundern sich dann wenn irgendwann dicke Rechnungen eintrudeln, und stehen dann vor dem Problem, dass sie eigentlich schnell mal einen Kredit brauchen würden…

  8. @ Crazy Girl Auch wenn ich kein Technik-Freak bin, denke ich, dass ich es kapiert habe. Es ist wohl eine gute Lösung für Euren 46 Zoll Fernseher.

    Zu meiner Ausstattung gehört ein 32 Zoll Fernseher von Philips.

    Zugegeben, die Qualität des Internetstreams ist nicht immmer die beste, zum anschauen bzw. nebenbei zuhören reicht es aber aus. Manche Filme muss man sich einfach auf einer Leinwand im Kino angeschaut haben.

    Bei vielen Sebstständigen ist einfach auch das Problem, dass sie trotz zwei Konten (1 x privat + 1 x geschäftlich) nicht wirklich zwischen dem Privatbereich und ihrem Geschäft trennen. Es werden oft Einkomensteuerzahlungen und sogar weitere Privatausgaben von dem geschäftlichen Konto überwiesen.

    Sofern dies dann nicht als Privatentnahme sondern als Aufwand gebucht ist, rappelt es spätestens bei der nächsten Betriebsprüfung.

    Früher sind auch manche auf die Idee gekommen, ganze Einfamilienhäuser über ihr geschäftliches Konto zu finanzieren. Dem hat die Verwaltung allerdings einen Riegel vorgeschoben, so dass der Zinsaufwand dann nicht mehr abzugsfähig ist.

    Manche kommen auf echt interessante Steuergestaltungsideen.

  9. Es gibt zwar auch wirklich gute und vor allem legale Steuergestaltungsideen, aber auf solche Dinge wie Du sie erwähnst würde ich nicht im Traum kommen. Gut, ich zahle auch öfter mal Privatausgaben vom Geschäftskonto, aber dafür gibt es ja die Verbuchung 1800 Privatentnahmen in meinem SKR.
    Wäre ja z.B. doof, wenn ich an der Tanke meine Hermes Pakete vom Shop abgebe, eine Stange Zigaretten kaufe und zweimal zahlen muss mit Karte. Da zahl ich dann mit der Geschäftskarte, mache eine Splitbuchung und die Zigaretten wandern auf die Privatentnahmen. Ist ja wirklich nicht schwer, oder?
    Ich mache übrigens meine gesamte Buchhaltung selbst und liefere dann alles zusammen für den Jahresabschluß beim Steuerberater ab. Wenn ich meine paar hundert Rechnungen pro Monat vom Online Shop buchen lassen würde, würd ich mir wohl einen Ast für diese einfache und manchmal auch stupide Arbeit (mir ist das etwas lästig) zahlen. So habe ich aber auch den Vorteil, dass ich ständig komplett up to date bin und immer genau weiß, was mir gehört und was nicht.

  10. Hallo Crazy Girl,

    wird dein Geschäftskontokorrent auf Guthaben-Basis geführt oder wird es auch manchmal negativ?

    Es ist keine Frage, dass man die Einkäufe, die man über das Geschäftskonto tätigt, auch als Privatentnahme bucht.

    Sofern das Konto überzogen ist und man über dieses Konto private Sachen einkauft, entsteht aufgrund der Privateinkäufe Zinsaufwand, den man nicht als private Entnahme bucht…. Bei stark überzogenen Konten könnte dies während einer BP problematisch werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.